Freitag, 8. April 2011

Rezension: Im Bann der Engel von Christiane Gref

© Elysion Verlag
Inhaltsangabe:
In der abgelegenen Kleinstadt Cravesbury arbeitet die Wissenschaftlerin Elena Winterstone an einem geheimen Forschungsprojekt. Doch der Erfolg lässt auf sich warten. Bis Elena hinter das Geheimnis ihrer reichen Auftraggeberin, Madame Hazard, kommt. Erst dann gelingt es ihr schließlich, mechanische Engel zu erschaffen. Schon bald muss Elena erkennen, dass ihre Schöpfungen zu einer Gefahr für Cravenbury werden. Trotzdem ist Madame Hazard nicht gewillt, ihre Experimente aufzugeben. Im Gegenteil. Verletzt und beunruhigt durch das offene Misstrauen der Stadtbewohner, zwingt sie Elena dazu, Todesengel als ihre persönliche Schutzlegion zu erschaffen. Ausgerechnet in einem dieser tödlichen Engel, dem anziehenden Amenatos, findet Elena einen Verbündeten. Gemeinsam mit ihm setzt die Wissenschaftlerin nun alles daran, ihre eigene Schöpfung unschädlich zu machen..

Meine persönliche Meinung:
Laange habe ich es vor mich hergeschoben dieses Buch zu lesen.. Einfach weil es etwas kleiner geschrieben ist und mir das Cover nicht wirklich gefällt ^^ (ja man geht doch wirklich oft vom Cover aus =/ ) .. Aber ich hab mich echt getäuscht.. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, obwohl ich mir das Buch definitiv nicht SO vorgestellt hab .. Es kamen ja wirklich sehr sehr viele Liebesakte vor, die das Buch für mich zu einem außergewöhnlichen erotischen Roman gemacht haben :) Menschen die transformiert werden, Flügel eingesetzt bekommen und sie wiederrum zu Engeln werden.. Die Idee fand ich einfach genial =D .. Mich hat das ganze total in seinen Bann gezogen.. Prickelnde Liebe, Kämpfe, Krieg, pure Lust .. Von alldem bekommt man in diesem Buch wirklich nicht zu wenig ;)


  • Broschiert: 220 Seiten
  • Verlag: Elysion-Books; Auflage: 1., verb. Aufl. (1. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3942602083
  • ISBN-13: 978-3942602082
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 12,90€ (D)

1 Kommentar:

  1. danke für deine rezi, das buch ist mir bis jetzt auch noch nicht aufgefallen

    lg kerry

    AntwortenLöschen