Mittwoch, 29. Juni 2011

Gastrezension: Justifiers-Collector Band 1 von Markus Heitz

© Droemer Knaur Verlag
Schützenswerte, bedrohte Rasse Mensch!

Ihr Planet wurde für das Obhut-Programm ausgesucht.. So lautet im Jahre 3042 der in der gesamten Galaxis gefürchtete erste Funkspruch der geheimnisvollen Rasse Collector. In dieser fernen Zukunft lebt die Menschheit verstreut über Tausende von Planeten gemeinsam mit zahlreichen außerirdischen Wesen. Riesige Konzerne regieren diese Welten und das All. Die Technik für das Reisen im Weltall aber entstammt einer vor Jahrtausenden verschwundenen Spezies und kann bisher von niemandem nachgebaut werden. So sind die Konzerne auf Ausgrabungen dieser außerirdischen Objekte auf der Erde und anderswo angewiesen.
In diesen chaotischen Zeiten voller rätselhafter Kulte, seltsamer Mischwesen und furchteinflößender Technologien erscheinen die Collectors und versprechen der Menschheit eine sichere und glorreiche Zukunft..

Meine persönliche Meinung:
Teil eins der Comic Trilogie hat Lust auf mehr gemacht, sehr viel mehr. Werde mir jetzt den Roman von Markus Heitz „Collector“ zulegen und danach noch weiter in das Justifiers Universum eintauchen.
Das Format ist am Anfang etwas abschreckend, groß und unhandlich, ich find es jedoch sehr gut, da mehr Platz für den Zeichner bleibt. Die Zeichnungen sind sehr gelungen und Detailverliebt. Man kann sich sofort in diese fiktive Welt hineinversetzten und mit den Charakteren sehr gut mitfühlen. Kann es kaum erwarten bis Teil zwei und drei erscheinen werden..

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (14. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783426530092
  • ISBN-13: 978-3426530092
  • ASIN: 3426530090
  • Preis: 12,99€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK


kaufen auf buecher.de - KLICK






Ein rießen Dankeschön geht an Knaur und Frau Kessler, die meinem Mann diesen Comic zur Verfügung gestellt haben (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen