Freitag, 22. Juli 2011

Viele neue Bücher bekam ich diese Woche :))


Für Jolande ist das Einzige, was auf dem ersten Umschlag steht. Doch Jo kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieser mysteriöse Brief tatsächlich an sie gerichtet ist. Am Ende siegt ihre Neugier und sie lässt sich auf das ungewöhnliche Spiel ein - ein Spiel, das sie nicht nur ans Meer, sondern in das Abenteuer ihres Lebens führt ... bis ihr klar wird, dass hinter Handball und Schule die ganze Welt auf sie wartet.Aber ist Jo wirklich bereit, sich jeder Herausforderung zu stellen? Und was hat Mika, ihr großer Schwarm, mit der ganzen Sache zu tun? (Bild- und Textquelle: Coppenrath Verlag)

 »Wenn Deine Liebe alle in Gefahr bringt, die Du liebst ... « *** Ich schwankte, als die Fensterscheiben barsten und ich mit meinem Kopf gegen eine Wand schleuderte. Etwas glitt aus meinen Händen. Ein Geigenkasten. Jetzt zerbrochen. Benommen sah ich auf einen jungen Mann vor mir, der ebenfalls gestürzt war. Er richtete sich auf und drehte sich um. Ich blickte in seine wunderschönen smaragdgrünen Augen, als er meinen Namen rief: Elisaaabeeeth!*** Immer wieder träumt Mae den gleichen Albtraum, der scheinbar keine Verbindung zu ihrem Leben hat. Und trotzdem lassen sie die Traumbilder und Gefühle nicht los. Wenig später tauchen Sam und Konrad auf - zwei rätselhafte Brüder. Mae spürt vom ersten Augenblick eine Anziehung zu Sam, die sie sich nicht erklären kann. Noch ahnt sie nicht, dass die Brüder ein dunkles Geheimnis umgibt, das mit ihr verbunden ist. Ein Schicksal, das nicht gebrochen werden kann. Eine Liebe gegen jede Vernunft. Denn sie zerstört die Menschen, die sie liebt. (Bild- und Textquelle: Elysion Verlag)

Magie gibt es wirklich! Du hast sie im Blut...

Es hört sich ganz einfach an: Zeichne einen Kreis ... Lege ein welkes Blatt in den Mittelpunkt ... Sprich einen Zauberspruch ... Und opfere einen Tropfen Blut ...

Der letzte Teil ist keineswegs einfach. Aber Silla spürt, dass der Zauber richtig ist. Und richtig war in Sillas Leben nichts mehr, seit ihre Eltern einen grausamen Tod fanden. Erst das geheimnisvolle Zauberbuch, das ein Unbekannter vor ihrer Tür abgelegt hat, scheint Sillas Leben wieder Sinn zu geben. Ein Buch voller Zaubersprüche, die allesamt mit dem Blut des Magiers ausgeführt werden. Als Silla tief in den Strudel ihrer eigenen berauschenden Magie gezogen wird, gibt es nur einen, der sie warnt: Nick, der Junge von nebenan, der ahnt, dass die Blutmagie dunkle, uralte Mächte heraufbeschwört und dass sie Segen sein kann – oder Fluch. (Bild- und Textquelle: Randomhouse Verlagsgruppe)


Mackie Doyle lebt in Gentry, einer Kleinstadt in der amerikanischen Provinz. Doch die Welt, aus der er stammt, birgt Tunnel bis tief unter die Erde und bodenlose schwarze Tümpel, sie beherbergt wandelnde Tote und eine Herrscherin, so grausam wie die Nacht. Vor vielen Jahren wurde Mackie ausgetauscht – anstelle eines menschlichen Babys in dessen Wiege zurückgelassen. Er würde alles dafür tun, ein normales Leben zu führen, unbemerkt von neugierigen Augen, doch die andere Seite der Nacht ruft ihn: Als wieder ein Kind verschwindet, die Schwester seiner großen Liebe Tate, weiß Mackie, dass er sich den dunklen Kreaturen tief unter der Stadt stellen und endlich seinen Platz finden muss – in unserer Welt oder ihrer. (Bild- und Textquelle: script5 Verlag)


Aus einem provinziellen, biederen Elternhaus flüchtet sich die Ich-Erzählerin in eine nicht weniger provinzielle bürgerliche Ehe. Das enge Korsett ihrer Rolle als Ehefrau, die ständigen Maßregelungen ihres Mannes treiben sie Schritt für Schritt in Verzweiflung und Depression. Als Brigitte Schwaigers Debütroman im Jahr 1977 erschien, avancierte die damals 28-Jährige über Nacht zum literarischen Star. Ihr Buch, eines der meistverkauften Werke der deutschsprachigen Literatur, hat auch über 30 Jahre später nichts von seiner Aktualität verloren: ein literarisches Meisterstück, das mit viel Galgenhumor und Witz und ohne erhobenen Zeigefinger vom Versuch eines Ausbruchs aus den bürgerlichen Verhältnissen erzählt. (Bild- und Textquelle: Haymon Verlag)

Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Leichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der »Augensammler« keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt.. (Bild- und Textquelle: Droemer Knaur Verlag)


Und mein gewonnenes Buch vom Fischer-Verlag :)) Ich darf das Buch jedoch erst besprechen, wenn es bei uns erschienen ist ;)

A dark, gothic tale of romance! and murder. The latest book in the grippingly dark series, The Poison Diaries. Our heroine, Jessamine, has lost her faith in the men she loved, and her innocence as well. She turns to the dark side and plots to kill her father, using his own poisons, before becoming an assassin, a poisoner for hire. Can she recover from her heartache and reunite with her true love, Weed? Find out in this thrilling story where poisons, darkness and horror are a part of everyday life, and love is the only cure. Erscheint im September 2011 ..

So idyllisch das kleine Dorf Malhausen ist, die sechzehnjährige Anna fühlt sich dort alles andere als wohl. Doch dann trifft sie auf Jérome, der ebenso wie sie ein Außenseiter im Dorf ist, und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Trotz zahlreicher Widerstände entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte, bedingungslose Liebe. Eines Abends jedoch, nach einem Dorffest, verschwindet Jérome spurlos und wird am nächsten Tag mehr tot als lebendig auf einem nahe gelegenen Feld gefunden. Schnell verbreitet sich im Dorf das Gerücht, dass Jérome mit Drogen gedealt haben soll. Anna ist verzweifelt und will die Anschuldigungen gegen Jérome einfach nicht glauben. Doch dann hört sie mit einem Mal eine vertraute Stimme in ihrem Kopf und sieht Bilder, die nicht ihrer Erinnerung entstammen ? (Bild- und Textquelle: Coppenrath Verlag)

Der Coppenrath Verlag hat sich zu diesem Thema noch ne super tolle Aktion einfallen lassen:


"Doch dann erschien plötzlich ein Gesicht vor ihm. Es lächelte ihn zärtlich an. Anna. Schlagartig war das leichte, schwerelose Gefühl fort und alles wurde dunkel. Pechschwarz, eng und beklemmend."

Dies ist also mein Zitat, und ich muss den richtigen Blogger finden, der das selbe Zitat in seinem Exemplar von "Solange du schläfst" hatte ;) Und ich habe ihn gefunden, dank der Hilfe von Bücherwürmchen !!!!

Lari's Bücherkiste hat mein Zitat =D ..

Bin gespannt was für eine Überraschung wir vom Coppenrath-Verlag erhalten werden ;)

Kommentare:

  1. Wow, das sind ja ein paar echt tolle neue Bücher! Ein paar davon will ich selbst auch noch gerne lesen. "Schweigt still die Nacht" habe ich vor einiger Zeit auch gelesen und es hat mir ganz gut gefallen...viel Spaß beim Lesen :)
    Liebe Grüße,
    Belle

    AntwortenLöschen
  2. Daanke :)) Ja "Schweigt still wie die Nacht" steht schon soo lange auf meiner Wunschliste, hach (: Bin nun richtig happy, dass es ab sofort in meinem Regal stehen darf :D

    AntwortenLöschen
  3. "Still schweigt die Nacht" möchte ich ja auch unbedingt haben, das steht ja nun schon ewig auf meiner Wunschliste. "Der Augensammler" befindet sich immerhin schon auf meinem Sub - nur mein Exemplar ist signiert ;-D

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  4. "Jolande" hab ich auch ins Auge gefasst, ich werde aber erst mal ein paar Rezis abwarten...

    Ich bin schon soooo gespannt was für eine Überraschung wir bekommen :)

    AntwortenLöschen
  5. Echt wunderbare neue Bücher. Hab leider keins davon gelesen, aber viele stehen auf meiner Wunschliste. Ich finde die Idee vom Coppenrath-Verlag echt toll. Das Buch klingt auch echt toll; freue mich auf deine Rezension. Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  6. So viele schöne Bücher *.* viel Spaß mit dennen :) Liebe Grüße Lina

    AntwortenLöschen