Mittwoch, 7. September 2011

[Challenge] Gesammelte Schätze 08-2011


Meine gesammelten Lieblingszitate aus meinen gelesenen Büchern im August 2011:

Die Rebellion der Maddie Freeman - Katie Kacvinsky // S. 80, 153, 212, 251, 253, 278, 2 x 287, 299, 314, 325 & 348
"Sterne gehören an den Himmel, denn sie sind nur Lichtgeschosse auf dem Weg durchs Weltall und sollten aus sicherer Ferne bewundert werden.. Wir Menschen hingegen teilen denselben Planeten, leben und atmen zusammen und sind nicht dafür geschaffen, von so viel Leere und Dunkelheit umgeben zu sein"..

"Jedes Jahr hatte sie mir ungefähr zehn Stück geschenkt, und jeder einzelne Band fühlte sich an wie ein heimlicher Freund, der immer da war, wenn ich Aufmunterung brauchte.. Der Bücherschrank war für mich der wichtigste Teil meines Zimmers.. Durch seine pure Präsenz hatte er schon eine beruhigende Wirkung"..

"Meine Mutter hatte mir erzählt, was sie gewöhnlich tat, wenn sie Angst hatte, sich einsam fühlte oder traurig war: Sie schob die Gefühle nicht weg, sondern erlaubte sich, sie auszuleben.. Wenn sie ihnen Raum gab, statt sie zu ignorieren, schienen die dahintersteckenden Probleme gleich viel handfester und kontrollierbarer zu werden.. Meine Mutter hatte mir beigebracht, dass Probleme nicht weggingen, bloß weil man ihnen die Tür vor der Nase zuschlug.. Deshalb war es besser, sie hereinzubitten, sich mit ihnen an den Verhandlungstisch zu setzen und eine Lösung zu finden"..

"Ich mag alles was nicht perfekt ist.. Erst dadurch werden wir unverwechselbar"..

"Der Anblick deiner Lippen ist total hypnotisch.. Eigentlich müsstest du jedes Mal in Trance geraten, wenn du in den Spiegel guckst"..

"Weißt du, man kann vieles im Leben nicht kontrollieren.. Man hat wenig Einfluss darauf, was mit einem passiert oder wie die Leute auf einen reagieren.. Deshalb ist es verschwendete Energie, sich darüber den Kopf zu zerbrechen.. Stattdessen kannst du bestimmen, wie du reagierst.. Nur darauf kommt es an"..

"In jedem von uns gibt es einen unentdeckten Quell von Hoffnung, Mut und Abenteuerlust.. Wir müssen ihn nur finden und anzapfen, damit uns alle Möglichkeiten offen stehen"..

"Ich begann zu glauben, dass ich mich generell mehr von meinen Gefühlen leiten lassen sollte: den Kopf abschalten und mich meinen Sinnen anvertrauen, auch wenn ich vielleicht einmal stolperte.. So ähnlich war es, sich zu verlieben.. Man tastete blind durch die Dunkelheit, bis man etwas Greifbares fand, an dem man sich festhalten konnte"..

"Manchmal kann eine einzige Person so rätselhaft, faszinierend und unendlich sein wie der Sternenhimmel, und man ist sich sicher, dass die Welt aufgehört hat sich zu drehen und die Nacht niemals enden wird"..

"Dein ganzes Leben lang hat man dir eingetrichtert, was du denken und glauben sollst.. Aber man kann nichts sicher wissen, bevor man es selbst erlebt hat.. Also bilde dir deine eigene Meinung"..

"Manchmal ist der Abstand zu einem anderen Menschen wie ein Gewicht, das man fühlen kann"..

"Früher hatte ich geglaubt, man könne nur mit Worten sprechen, dabei lässt sich so viel mehr mit den Augen und den Händen und mit jeder Berührung sagen.. Durch bloße Worte wirkt dagegen alles flach und eindimensional"..

(Zitatrechte: Bastei Lübbe (Boje) Verlag)

Kissed by an Angel - Elizabeth Chandler // S. 171
"Wenn man jemanden liebt, ist es nie vorbei.. Man lebt weiter, weil man muss, aber man trägt ihn immer im Herzen"..

(Zitatrechte: Loewe Verlag)

Numbers 2: Den Tod im Blick - Rachel Ward // S. 294 & 423
"Und plötzlich begreife ich, als ob ich es nicht längst wüsste, was für eine grausame, kalte Welt das ist und mit was für grausamen, kalten Menschen ich es zu tun habe.. Du glaubst, du kannst weglaufen, aber das ist unmöglich.. Du glaubst, du kannst dein Leben ein bisschen selbst kontrollieren, aber es geht nicht.. Am Ende kriegen sie dich"..

"Man weiß erst, was man hat, wenn man es verliert"..

(Zitatrechte: Chickenhouse Verlag)

Ashes 01: Brennendes Herz - Ilsa J. Bick // S. 374
"Wut war leichter zu ertragen als Trauer.. Der Zorn verlieh das Gefühl, man könnte noch etwas ändern.. Sich abzufinden war eine Niederlage"..

(Zitatrechte: Egmont INK Verlag)

Geisterritter - Cornelia Funke // S. 77
"Lass mich weiterschlafen.. Nur der Schlaf schenkt Vergessen, wenn die Schatten deines Lebens dich jagen und du die vermisst, die du liebst"..

(Zitatrechte: Dressler Verlag)

Alles über Lulu - Jonathan Evison // S. 343
"Manche Dinge kann man nicht hinter sich lassen, man kann sie bestenfalls verdrängen"..

(Zitatrechte: Kiwi Verlag)

Mehr zu dieser Challenge: hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen