Samstag, 19. November 2011

Rezension: Schweigt still die Nacht von Brenna Yovanoff

Die Wahrheit lautet schlicht: Man kann eine Stadt verstehen, man kann sie kennen, lieben und hassen zugleich.. Man kann ihr grollen und es ändert sich nichts.. Letzten Endes ist man doch nur ein Teil von ihr..

Inhaltsangabe:
Mackie Doyles Geheimnis und das seiner Stadt sind untrennbar miteinander verbunden.. Als Kind wurde Mackie ausgetauscht - anstelle eines menschlichen Babys in dessen Wiege zurückgelassen.. Um sein Leben zu schützen, tut er gut daran, keine Aufmerksamkeit zu erregen.. Doch als ein Kind in Gentry verschwindet, die Schwester seiner großen Liebe Tate, muss Mackie sich entscheiden: Bricht er das Schweigen oder lässt er das Entsetzliche geschehen..? Ihm wird klar, dass er sich den dunklen Kreaturen tief unter der Stadt stellen und endlich seinen Platz finden muss - in unserer Welt oder ihrer.. (Mehr will ich auch gar nicht verraten, ansonsten nehm ich euch die ganze Spannung weg.. Ich war froh von dem Buch so gut wie nichts zu wissen, somit wurde ich seehr positiv von dieser unglaublich finsteren Geschichte überrascht!)

Meine persönliche Meinung:
Düster und finster.. Als ich das Buch zu lesen begann hatte ich anfangs 1000 Fragezeichen in meinem Kopf.. Wieso, weshalb, warum verschwindet alle 7 Jahre ein Kind in Gentry..? Was hat es mit Mackie auf sich..? Wieso empfindet er Schmerzen, sobald er sich Metalle und Eisen nähert..? Er war immer schon ein aussergewöhnliches Kind.. Schüchtern, zurückhaltend, Angst dass ihn keiner mochte.. Jedoch hatte er immer einen wahren treuen Freund, Roswell, der ihn so mochte wie er ist - was uns eigentlich nur zeigen soll, dass es nicht darum geht, so zu sein wie andere, sondern dass man einfach mal selbst sein soll, ohne sich zu verstellen, denn wahre Freunde sehen das, was man selbst möglichweise als Hässlich ansieht, als etwas Schönes und Gutes an.. Es wurde vieles erst sehr sehr spät verraten, zum Glück =D .. Dank der vielen Fragezeichen wurde meine Neugierde nämlich sowas von geweckt.. Ich fand das ganze Buch unglaublich spannend und konnte es kaum zur Seite legen.. Desöfteren hab ich mich dabei ertappt, dass ich während dem Lesen kaum zu atmen gewagt habe und ständig die Luft anhielt ^^ .. Ich war durch und durch in Spannung gesetzt.. Diese Geschichte habe ich eigentlich nur abends im Bett verschlungen, GRUSELFAKTOR PUR :) 5 Sterne für ein super tolles, spannendes, aussergewöhnliches und schaurig schönes Märchen!!


Buchtrailer:


  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Script5 (10. Januar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839001277
  • ISBN-13: 978-3839001271
  • Preis: 17,95€ (D)

kaufen auf amazon.de - KLICK
kaufen auf buecher.de - KLICK


Kommentare:

  1. Schöne Rezi :) Ich hab das Buch auch vor nicht allzu langer Zeit gelesen. Hatte es mir eigentlich nur wegen des Covers gekauft ... aber das Buch an sich hat mir leider nicht so gut gefallen wie dir :)

    AntwortenLöschen
  2. Also mir hat das Buch auch gut gefallen :) Kann dir da eigentlich nur zustimmen!
    Liebe Grüße,
    Belle

    AntwortenLöschen