Freitag, 30. Dezember 2011

Rezension: Seelenhüter von Laura Whitcomb

"Der Himmel klingt langweilig", sagte Alexis.. "Solltest du es nicht erst ausprobieren und dann darüber urteilen?", fragte Calder milde.. "Den Himmel abzulehnen wäre, wie ein Paket mit der Post zu bekommen und es nie zu öffnen, weil es leer sen könnte." .. "Nein", erwiderte Alexis.. "Wenn ich das Paket nicht mag, kann ich es wegwerfen und mein Leben normal weiterleben, doch ich kann den Himmel nicht für ein paar Tage ausprobieren und danach hierher zurückkehren, oder?"

Inhaltsangabe:
Seit über 300 Jahren ist Calder ein Seelenhüter, und öffnet den Menschen die Tür in das Leben nach dem Tod.. Als er eines Tages einen kranken Jungen besucht, um ihn zu helfen, verliebt er sich unsterblich in ein Mädchen - Alexandra - die am Rande des Bettes über den Jungen wacht.. Calder bringt es nicht übers Herz, ihr den Jungen wegzunehmen und ihr somit Leid zuzufügen, somit schenkt er dem Jungen das Leben.. Calder ist sich sicher, dass Alexandra seine Seelenverwandte ist, und auch sie ihn über alles liebt bzw. lieben muss.. Er bricht die uralten Gesetze der Seelenhüter, begibt sich in Gefahr und dies mit fatalen Folgen.. 

Meine persönliche Meinung:
Mein erstes Buch von Laura Whitcomb.. "Silberlicht" wartet jedoch auch schon sehnsüchtig in meinem Bücherregal, um gelesen zu werden.. Ich habe absichtlich "Seelenhüter" zuerst gelesen, da viele Silberlicht zuerst gelesen haben, und danach von Seelenhüter so wahnsinnig enttäuscht waren.. Lange hab ich dieses Buch vor mich her geschoben.. Und dies eigentlich ohne Grund.. Denn ich fand "Seelenhüter" von Laura Whitcomb eigentlich gar nicht mal so schlecht.. So ganz überzeugt hat es mich nicht, aber die Grundidee des Buches hat mich doch neugierig gemacht, da ich ziemlich gerne Bücher über das Leben nach dem Tod lese :) Ich finde das Thema irrsinng interessant und hab natürlich auch so meine Vorstellungen wie das Leben danach sein wird.. Auch in diesem Buch wird das Leben nach dem Tod sehr schön beschrieben.. Im Himmel sieht man sein ganzes Leben, seine Fehler oder auch schöne Momente, wie in einem Film nochmals vorgespielt.. Man betritt versch. Räume und sieht sich sein Leben nochmals an.. Danach empfängt dich der Himmel in ein wunderschönes Leben nach dem Tod :) Das klingt ja wie im Märchen ;) Wenn mich eine Geschichte mal etwas langweilt, schweife ich ziemlich schnell mit den Gedanken ab.. Dies kam bei diesem Buch schon desöfteren vor.. Ein auf und ab.. Mal war ich total gefesselt von der Geschichte des Seelenhüters und einerseits hab ich mich dann wieder gefreut, wenn ich dem Ende endlich näher komme.. Deshalb "nur" 3 Sterne :) Nun freu ich mich auf Silberlicht =D ..


  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: PAN (2. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283328
  • ISBN-13: 978-3426283325
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Preis: 14,99€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK

kaufen auf buecher.de - KLICK


1 Kommentar:

  1. Mmh es hört sich vom Klapptext ja gut an, aber ich habe "Silberlicht" gar nicht gemocht. War irgendwie nicht meins. Ich hoffe du hast damit mehr Spaß!

    AntwortenLöschen