Donnerstag, 24. Mai 2012

Rezension: Nathalie küsst von David Foenkinos

© C.H. Beck Verlag
Woher weiß man, wie man nach einer solchen Tragödie weiterlebt..? Es gibt keine Patentrezepte.. Ein jeder versucht, die Signale zu entziffern, die ihm sein Körper sendet.. Nathalie stillte ihr Bedürfnis, weinend am Straßenrand zu stehen und in ihren Tränen unterzugehen.. - S. 44

Inhaltsangabe:
Nathalie und Francois wohnen in Paris.. Sie leben eine Beziehung wie aus einem Märchenbuch.. Verliebt, glücklich und unzertrennlich, mit viel Feingefühl und Geschmack.. Eines Tages jedoch kommt Francois vom Joggen nicht mehr nach Hause.. Er wird von einer Blumenhändlerin überfahren.. Für Nathalie bricht die Welt zusammen.. Fortan muss sie alleine durchs Leben gehen, sich der Neugier der Kollegen und der Avancen ihres Chefs Charles in der schwedischen Firma stellen.. Als eines Tages der unscheinbare Markus ihr Büro betritt, packt sie ihn und küsst ihn.. Markus geht aufs ganze und verliebt sich prompt in die einsame und zerbrechliche Nathalie.. Eine Liebesgeschichte beginnt, wie sie zärtlicher und empfindsamer nicht sein kann.. In ihrer Arbeit brodelt die Gerüchteküche, Charles greift zu brutalen Maßnahmen, er ist eifersüchtig und verletzt weil Nathalie ihn nicht will, sondern den unscheinbaren Quotenschweden Markus.. Nathalie und Markus ergreifen die Flucht und reißen zu Nathalie's Großmutter in den Garten, zurück zu den Ursprüngen ihrer Kindheit und der gemeinsamen Lieblingssüßigkeit PEZ ..

Man konnte wirklich an den Punkt kommen, sich zu fragen, ob er sich nicht absichtlich umgebracht hatte, um ihre Liebe für die Ewigkeit zu bewahren.. Manche Leute meinen ja, eine Leidenschaft müsste ein tragisches Ende haben.. - S. 63

Meine persönliche Meinung:
Eine wunderschöne Liebesgeschichte, oder besser gesagt eine Erzählung zweier Menschen, die sich kennen lernen und merken, dass sie eigentlich doch gut zusammen passen würden, und das Leben gemeinsam verbringen möchten.. Markus und Nathalie sind von ihrer Zuneigung zueinander selbst überrascht, so auch ihre Arbeitskollegin, die nichts anderes können, als Gerüchte in die Welt zu setzen, oder auch eifersüchtig zu sein.. Wie im wahren Leben also ;) Eine charmante, romantische und liebevolle Geschichte, die einem das Herz warm werden lässt.. Nathalie verliert ihre große Liebe Francois.. Durch Zufall lernt sie Markus durch ein gemeinsames Projekt, die Akte 114, in der Arbeit kennen.. Kann sie mit ihm trotz allem noch ein glückliches Leben führen..? Nathalie ist eine selbstbewusste, starke und elegant gekleidete Frau.. Markus dagegen eher unauffällig und schüchtern.. In abwechselnden Kapiteln kommen Nathalie, Markus und ihr Chef Charles zu Wort und offenbaren uns die Wirrungen aber auch Schönheiten der Liebe.. Markus kam mir sofort als sehr sympathisch rüber.. Mit seiner liebenswürdigen und charmenten Art, mit der er Nathalie einfach nur beeindrucken und für sich gewinnen möchte.. Ein Mann, den man sich wie einen rießen großen Teddybären vorstellt, um ihn sofort eine Runde durchzuknuddeln ;) Ein typisch französisches Buch, still, kurzweilig, eigenwillig und anders.. Entzückend, keineswegs kitschig wird uns dieser Roman über zwei Menschen dargelegt, die sich ineinander verlieben und die Liebe neu entdecken.. Eine Geschichte, die ihren Weg in die Herzen vieler Leser finden wird.. Kleiner Tipp: Haltet euch Stift und Papier bereit.. In diesem Buch werdet ihr viele viele wunderschöne Textzeilen und Zitate zum rausschreiben entdecken :)

Das Alleinsein war eine Erleichterung.. Andere hätten in diesem Moment die Einsamkeit nicht ertragen.. Nathalie hatte sich danach gesehnt.. Und dennoch setzte sie so der Entsetzlichkeit der Situation die Krone auf.. Sie ging ins Wohnzimmer, wo sie alles unverändert vorfand.. Genau wie zuvor.. Nichts hatte sich bewegt.. Die Decke lag noch immer auf dem Sofa.. Die Teekanne stand auf dem kleinen Tischchen davor, darauf lag das Buch, das sie gelesen hatte.. Am meisten traf sie der Anblick des Lesezeichens, das das Buch gleichsam in zwei Teile spaltete.. Den ersten Teil hatte sie gelesen, als Francois noch am Leben war.. Und auf Seite 321 war er gestorben.. Was sollte sie jetzt tun..? Kann man eine Lektüre, die durch den Tod des Ehemannes unterbrochen wurde, forsetzen..? - S. 38



Filmtrailer:


  • Broschiert: 239 Seiten
  • Verlag: Beck; Auflage: 11 (29. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406621627
  • ISBN-13: 978-3406621628
  • Preis: 16,95€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK

kaufen auf buecher.de - KLICK



Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension meine Liebe und gut gewählte Zitate.Ich habe es auch noch auf meinem Sub :)

    vlg misa♥

    AntwortenLöschen
  2. Bin noch immer unsicher, ob mir das Buch gefallen wird. da ich aber doch ungewöhnliche französische Filme und Bücher mag, denke ich doch.
    Schöne Rezi!
    Lilebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Daaankeschön ihr zwei :) Freut mich, dass euch meine Rezi gefällt <3

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt super schön .. ist auf meinen Wunschzettel gewandert!

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezi!
    Mit dem ungewöhnlichen Französischem habe ich es eigentlich nicht, aber das Buch hört sich ganz gut an :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Ein bisschen strange . . . aberd eine Rezi ist gut:)
    Mich interessiert so was zwar leider nicht, aber der Eifelturm auf dem Buchcover sieht echt schönnnnnnnnnnnn aus;P

    Lg Mirror bzw. island^^:D

    AntwortenLöschen