Sonntag, 13. Mai 2012

Rezension: Schicksal von S.G. Browne

© Droemer Knaur Verlag
Inhaltsangabe:Es ist nicht leicht, das Schicksal zu sein - denn berufsbedingt hat Sergio es mit all den Drogenabhängigen, Politikern und sonstigen Versagern zu tun, genau genommen seit über 257 000 Jahren, die keine sonnigen Zukunftsaussichten haben.. Kein Wunder, dass er viel lieber gemeinsam mit seinen besten Freunden Karma, Völlerei und Faulheit in einer Bar abhängt.. Sergios unsterbliches Leben nimmt eine unerwartete Wendung, als er sich Hals über Kopf in die schöne Sara Griffen verliebt: Zum einen sind Beziehungen zu Menschen seit langer Zeit streng verboten, zum anderen scheint auch seine Kollegin, die Bestimmung, Interesse an Sara zu haben.. Noch dazu orakelt Sergios Boss Jerry (auch bekannt als Gott, der Allmächtige) seit einiger Zeit, dass er etwas ganz Großes plant.. Und auf einmal muss Sergio sich die Frage stellen, ob er vielleicht auch ein Schicksal hat..

Meine persönliche Meinung:
Eigentlich eine schöne und auch etwas andere Idee für eine Geschichte.. Wir haben es hier mit Personen wie Schicksal, Karma, Völlerei, Faulheit, Vernarrtheit, Leidenschaft, Verlangen, Lust, Verschwiegenheit und vielen anderen zu tun.. Am Anfang des Buches wird man also mit vielen "Personen" und ihren Tätigkeiten überhäuft.. Ich war ziemlich schnell verwirrt und fühlte mich komplett überladen.. Mein erster Eindruck des Buches war also erstmals nicht sehr positiv.. Ich gab jedoch nicht auf und hoffte auf eine bessere Wendung der Geschichte.. Diese kam zum Glück auch, als Schicksal die hübsche Sara kennen lernte.. Hier wurde meine Neugierde geweckt, das Buch wurde spannender und lustiger.. Ich wurde zum schmunzeln gebracht, aaaaber das wars auch schon wieder.. So schnell wie meine Neugierde da war, so schnell war sie auch wieder erloschen.. Ein ständiges auf und ab.. Eindeutig zu wenig für meine Erwartungen an "Schicksal".. Der Schreibstil lässt sich leicht, schnell und locker lesen.. Ein Hauch Ironie kam hier auch nicht zu kurz ;) Die Charaktere an sich wurden schön und richtig menschlich beschrieben, jedoch leider oft mit ziemlichen Längen besetzt, die nicht hätten sein müssen.. Die Story bleibt weiterhin flach, das Ende kommt so ganz anders als man es sich vorstellt.. Für mich ein Ende, mit dem ich nicht wirklich zufrieden war.. Eine locker, leichte Unterhaltung mit kreativen Ideen und viel Humor..


  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Droemer (4. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426226049
  • ISBN-13: 978-3426226049
  • Preis: 14,99€ (D)

kaufen auf amazon.de - KLICK

kaufen auf buecher.de - KLICK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen