Mittwoch, 27. Juni 2012

Rezension: Sternenschimmer von Kim Winter

Eigentlich hatte Finn nur das ausgesprochen, was ich ohnehin schon wusste.. Aber es zu hören, brachte die Realität auf so erschreckender Weise nah.. Eine leise Stimme in mir hatte bei all den Zweifeln stets an eine Lösung geglaubt.. Doch jetzt war mir unmissverständlich klar geworden: Die Welt, in der Iason und ich gemeinsam glücklich sein dürfen, gab es nicht.. Nicht auf der Erde und auch nicht auf Loduun.. Mein Glaube war eine Illusion gewesen - eine Lüge.. Und meine Hoffnung zerschlug in tausend Scherben.. Wie viel Zeit blieb und noch..? Drei Wochen..? Es war so heiß hier draußen, und doch zitterte ich.. - S. 389

Inhaltsangabe:
Die Erde in der Zukunft.. Gespannt warten alle in der Stadt unter den Glaskuppeln auf die Ankunft der Flüchtlinge vom Planeten Loduun.. Auf Loduun herscht Krieg.. Kinder werden gefangen gehalten und gefoltert während die Erwachsenen skrupellos abgeschlachtet werden.. Mia will helfen und engagiert sich in einem der Flüchtlingshäuser.. Die fremdartigen Kinder wachsen ihr von Tag zu Tag immer mehr ans Herz.. In dem Flüchtlingshaus lernt sie auch noch den überaus gutaussehenden Iason kennen.. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken.. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs.. Augen, in die sie hineinfällt.. Wie zwei Planeten kreisen sie umeinander, ziehen sich an und doch liegen Lichtjahre zwischen ihnen.. Sie sind wie Feuer und Wasser, wie Gefühl und Verstand.. Und es ist eine Liebe auf Zeit.. Denn die Loduuner haben von Geburt an einen Sinn.. Wenn sie ihn erfüllt haben, sterben sie.. Mia will trotzdem nicht aufgeben.. Es muss noch einen anderen Weg für sie und Iason geben.. Denn jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher..

Wenn das Leben keinen Sinn mehr hat, warum lebt man dann..? Ich hörte mein eigenes Herz schlagen, sonst vernahm ich Stille.. Wie ein Leintuch segelte sie auf mich herab, bedeckte meinen Körper, meinen Geist und wiegte mich im Schoß der Dunkelheit.. Es war nichts mehr da - außer Leere, die sich mehr und mehr in mir ausbreitete und Besitz von mir nahm.. - S. 524

Meine persönliche Meinung:
"Sternenschimmer" von Kim Winter durfte bei mir vor ein paar Monaten, wegen vieler tollen und positiven Rezensionen, einziehen.. Ich wurde neugierig und schon alleine wegen diesem wundervollen Cover wollte ich es in meinem Bücherregal stehen haben.. Durch den positiven und großen Hype rund um Sternenschimmer hatte ich jetzt natürlich ziemlich hohe Erwartungen an das Buch.. Im großen und ganzen war ich auch begeistert davon, jedoch gibt es sehr wohl für mich den ein oder anderen Mängel an der Geschichte.. Ich würde sie zum Beispiel nie zu Science Fiction zuordnen.. Wenn ich an Sternenschimmer denke, denke ich an eine reine Liebesgeschichte zwischen Mia und Iason, die auch desöfteren für mich zu schnulzig wurde.. Der Krieg in Loduun und alles andere wird für mich hier komplett in den Hintergrund gestellt.. Desöfteren kam bei mir auch ein wenig Langeweile auf.. Durch den leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil liest man eine Seite nach der anderen.. Und im nachhinein hab ich mich dann immer wieder gefragt, was ich denn soeben gelesen habe, und hab auch schon wieder von vorne begonnen.. Noch dazu kann ich gar nicht sagen, wieso das bei mir hin und wieder vorkommt.. Ich habe oft meine ganz eigenen Vorstellungen von einem Buch.. Vor allem von einem, das in höchsten Tönen gelobt wird.. Und so oft werde ich dann enttäuscht.. Vielleicht sind meine Erwartungen dann einfach zu groß?! Ich weiß es nicht.. Soweit so gut.. Trotz all dieser kleinen Kritiken ist Sternenschimmer für mich ein etwas anderes Buch.. Die Geschichte rund um Loduun und der Erde fand ich ein äußerst aussergewöhnliches und tolles Thema.. Thematik, wie auch die Charaktere vermitteln etwas, sagen etwas aus und sind nicht nur sinnlos dahergeredet.. Der Sinn des Lebens sowie das Schicksal werden hier in den Mittelpunkt chauffiert.. Besonders schön fand ich auch den Umgang mit den Kindern aus Loduun.. Herzlich und so liebevoll, dass man selbst als Leser das Gefühl hatte, Teil dieser kleinen Gruppe zu sein.. Die Loduuner bringen frischen Wind in die Zukunftsszenarien.. Mit Witz, Originalität und viel Liebe ist Sternenschimmer ein schönes Buch für junge Erwachsene.. Eine Geschichte, die zu romantischen Seufzern verleitet und erst recht mit diesem Cover sich in jedes Bücherherz einnistet..

Wenn Vergangenes dich plagt, gehe dorthin zurück, wo es dir widerfahren ist.. Die Erinnerung trägt dich über die Grenzen der Schmerzen hinaus, bis zu einem Ort, an dem du dich mit Geschehenem aussöhnen kannst.. Nur so kann wieder Frieden in dir einkehren... S. 94


Buchtrailer:

  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (15. Juli 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522502787
  • ISBN-13: 978-3522502788
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
  • Preis: 16,95€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK

kaufen auf buecher.de - KLICK

Kommentare:

  1. Hmm du aber eine Dystopie soll das auch gar nicht sein ;) Das ist lediglich Science Fiction, deswegen kannst du das im Prinzip nicht als Kritikpunkt werten ;)
    Schön, dass es dir aber gefallen hat, ich fand es klasse! :)
    Grüßle Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss ^^ .. Hab mich doch nur verschrieben.. und wurde schon längst geändert :D

      Löschen
    2. Und ich finde auch nicht dass es zu Science Fiction passt ^^ ..

      Löschen
  2. Also ich finde, das klingt alles total lahm, ich weiß auch nicht^^' Aber das Cover find ich auch supi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lahm..? ;) Nee ansonsten ist es wirklich ein schönes Buch.. (: Geschmäcker sind soo extremst verschieden.. was Bücher betrifft erst recht.. Jeder fasst eine Geschichte anders auf :)

      Löschen
  3. Schöne Rezi :) Klingt nach einem Buch für mich^^

    LG Plumi

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das Buch damals ohne große Erwartungen begonnen. ich habe es direkt gelesen als es raus kam und daher noch nicht soviel davon gehört. Von dem ersten Teil war ich wirklich endlos begeistert, aber der zweite Teil konnte mich leider nicht so wie der erste überzeugen. Es gab auf einmal Dinge, die ich ziemlich unpassend und "blöd" fand ... Dinge, die mir auf einmal nicht mehr gefallen haben. Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie hat mir der zweite Teil dahingehend die Augen geöffnet, dass die Reihe doch nicht so perfekt ist, wie ich anfangs geglaubt habe. Deine REzension finde ich jedenfalls sehr gut und wirklich passend ... ich empfinde - jetzt nach dem zweiten Teil - genauso wie du :-)

    Liebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  5. Naja Science Fiction ist halt lediglich ein Buch, dass in der Zukunft spielt und auch solche Elemente enthält, die es eben heutzutage nicht gibt und das tut es ja wohl definitiv ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja da kenn ich so einige Bücher die ebenfalls Elemente enthalten , die es nicht gibt, und trotzdem nicht unter Science Fiction eingeteilt sind ^^ .. Es gehört offiziell zu Science Fiction.. Das weiss ich schon :) Für mich tendiert es jedoch weniger zu Science Fiction.. Ich denke nicht, dass dies jz der Mittelpunkt in meiner Rezi ist oder auch sein soll.. So wars auch nicht gedacht, und wegen dem wurde ganz bestimmt nicht der eine Stern abgezogen :) Ich hab es bloß erwähnt.. Der eine Stern wurde abgezogen weil es mir einfach ZU schnulzig war.. Und ich nicht so der schnulzige Typ bin ;) Ansonsten war das Buch doch eh schön.. (:

      Löschen
  6. Wenn nicht zu Science Fiction wo dann? Das interessiert mich jetzt aber :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es gehört zu Science Fiction.. zwecks der Zukunftsvisionen und dergleichen.. Ich hab jedoch schon soo viel Science Fiction Bücher gelesen.. Mein Mann liest sie auch ziemlich gerne.. Aber ICH verstehe unter Science Fiction doch bissl was anderes, weil ich in dem Bereich schon so einiges gelesen hab ;) Die Science Fiction Bücher die ich bisher gelesen hab sind definitiv NICHT mit dieser Geschichte zu vergleichen.. Würd ich dieses Buch meinem Mann zu lesen geben, würde er bestimmt sagen dass dies für ihne keine richtige Science Fiction Geschichte ist ^^ .. Das wär für ihn ein Schnulzenroman ;) Für mich war Sternenschimmer eine reine Liebesgeschichte.. Ein schöner Jugendroman.. Ist halt auch wieder alles Ansichtssache.. Es gehört zu Science Fiction im allgemeinen.. Für mich jedoch nicht :) Finde das jetzt aber nicht so wahnsinnig schlimm und sollte auch nicht im Mittelpunkt stehen.. Und wegen dem hab ich auch sicher nicht den einen Stern abgezogen :))

      Löschen
  7. Ich denke ich werde dieses Buch auch irgend wann noch lesen. Im Moment habe ich aber noch einen so riesigen SUB, dass nichts neues hinzukommen darf. :)
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Ganz tolle Rezi! Schön geschrieben. Ich freu mich schon auf das Buch. Es steht ja in meinem SUB Regal und ich komme hoffentlich bald dazu, es zu lesen. :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Rezi! Das Buch liegt schon auf meinem SuB und wartet darauf gelesen zu werden.
    Ich denke nicht, dass mir die Liebesgeschichte zu schnulzig werden wird, sowas liebe ich ;D

    Liebe Grüße Marigona <3
    http://meine-buecherwelten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist das Buch definitiv das richtige für dich :) Geschmäcker sind jedoch soo verschieden.. Für mich wars ne reine Liebesgeschichte.. Wenn ich an Sternenschimmer denke, denke ich sofort an Liebe hoch 10 ^^ .. Und mir wird das dann hin und wieder zu viel.. Bin gespannt wie es dir gefallen wird :D

      Löschen
  10. Das Buch hatte ich mir bei der Idealo-Challenge gewünscht, genau wegen der vielen positiven Rezis ^^
    Na ja, ich hoffe, dass mir das Buch gefallen wird und ich nicht zu enttäuscht sein werde, weil ich an JEDES Buch mit hohen Erwartungen rangehe ^^ Ich kann nichts dagegen tun... ^^
    Liebe Grüße
    Blueberry von books-and-art

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen :)
    Schöne Renzension ♥
    Wenn du magst, kann du ja mal auf meinem Blog vorbei schauen. :)

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen