Dienstag, 14. August 2012

Rezension: Souvenirs von David Foenkinos

© C.H. Beck Verlag
Ich finde, es ist ein Wahnsinn, wie die Erinnerung an einen wahrhaft schönen Liebesakt im Vergleich zu den ursprünglichen Gefühlen verblassen kann.. So habe ich mir manchmal, als ich Louise in der Folge etwas mechanisch küsste, diesen ersten Kuss ins Gedächtnis gerufen.. Und ich betrachtete ihn nicht als Relikt, sondern als geheimen Ort, an den ich mich flüchten konnte, wo ich vor Überdruss geschützt war.. - S. 241

Inhaltsangabe:
Der junge Held dieser Geschichte bereitet gerade als Nachtportier in einem Pariser Hotel seine ruhmreiche Zukunft als Schriftsteller vor, als sein Großvater stirbt, seine Großmutter nicht nur ins Altenheim, sondern auch wieder in die Schule, sein Vater in Rente und seine Mutter nach Russland geht - und all das kurz hintereinander.. Irgendetwas ist in seine Familie gefahren.. Was soll er tun..? Da entdeckt er Louise, die große Liebe..

Meine persönliche Meinung:
Ich denke, dass man zum Inhalt des Buches nicht mehr viel erzählen muss.. Der junge Ich-Erzähler hat wahrlich kein einfaches Leben.. Sein Großvater ist gestorben, seine Großmutter kommt nicht ganz freiwillig ins Altenheim, sein Vater geht in Rente und die Großmutter flieht eines Tages aus dem Altenheim.. Der junge Held macht sich auf die Suche nach seiner Großmutter, da er sich große Sorgen macht.. Sein Vater bleibt währenddessen zu Hause bei seiner Mutter die psychische und nervliche Probleme hat.. Die Suche nach der Großmutter führt ihn in eine Ortschaft in der Großmutter aufgewachsen ist, und wo er sie auch schlussendlich gefunden hatte.. Die Großmutter will ihre Kindheit, ihr erwachsenwerden, nochmal aufleben lassen, und besucht alte Freunde sowie ihre damalige Schule.. Wie es das Schicksal so will, stirbt nach diesem Abenteuer Großmutter, und unser junger Held trifft auf der Beerdigung nochmals auf Louise.. Louise hatte er in der damaligen Schule von Großmutter das erste mal kennen gelernt.. Nach dieser zweiten Begegnung nimmt sein Leben eine schöne Wendung.. So sieht es anfangs zumindest aus..

Der junge Ich-Erzähler versucht immer irgendwie die Familie zusammen zu halten.. Für jeden da zu sein, ein offenes Ohr zu haben und immer Verständnis zu zeigen.. Was ihm fehlt ist jedoch die Liebe.. Die Liebe, die er in Louise wiederfinden wird.. Bis er Louise jedoch kennen lernte, kam er mir nie wirklich glücklich vor.. Er versuchte ein Problem nach dem anderen zu lösen, sein Leben einfach so dahin zu leben, seine Nachtdienste im Hotel zu absolvieren, um den halben Tag danach zu verschlafen..  
Seine Großmutter scheint ihm mehr zu bedeuten als seine eigenen Eltern.. Für die Großmutter tut er alles und besucht sie regelmäßig im Altenheim.. Als sie eines Tages spurlos verschwunden war, spürte man während dem Lesen seine pure Verzweiflung sowie seine Sorgen die einem richtig ans Herz gingen.. Die Erleichterung, als er sie gefunden hat und mit ihr ihre Kindheit nochmals erleben durfte.. Die zwei kamen mir wie ein Herz und eine Seele vor.. Seine Eltern sind viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt und haben sich nur wenig Zeit für die eigen Mutter und dem eigenen Sohn genommen.. 

"Nathalie küsst" schon gut gefallen hat, war ich natürlich auf sein neues Buch ebenfalls neugierig.. Und ich wurde auch dieses mal nicht enttäuscht.. Anrührend, komisch und originell ist dieser Familienroman über das Altern, die Ehe und die Liebe.. Souvenirs ist wie eine kleine Schatztruhe vieler Erinnerungen.. Der Autor hält die wesentlichen Dinge unserer Lebens entgegen, die sich wohl auch nie ändern werden.. Manchmal erkennt man das aber erst im Nachhinein.. 

Ein wundervoller Roman, der einen zum Schmunzeln und Nachdenken bringt.. Der einem traurig aber auch glücklich macht.. Es gibt Bücher, bei denen man noch Tage später stille Freude spürt.. Dieses ist so eines..

  • Broschiert: 332 Seiten
  • Verlag: Beck; Auflage: 2 (25. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 340663947X
  • ISBN-13: 978-3406639470
  • Preis: 17,95€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK

kaufen auf buecher.de - KLICK







Ein großes Dankeschön an Blogg dein Buch und dem C.H. Beck Verlag für die Bereitstellung dieses Buches !!

Kommentare:

  1. Da hast du ja eine Menge Bücher vorgestellt. Hast du die denn alle gelesen?

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Rezi ! :)
    Das Buch klingt richtig , richtig toll !
    Und das Cover ist einfach ein Traum :)

    Liebste Grüße Alina :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey, vielleicht hast du ja lust auf nen kleinen Lesemarathon? Das ist die erste Partnerblogaktion von Schokokeksii und mir & wir würden uns freuen wenn du mitmachst!
    Einfach hier anmelden: http://little-creamcup.blogspot.de/2012/08/lesemarathon-die-erste-partnerblog.html
    LG Creamcup ♥

    AntwortenLöschen