Sonntag, 2. September 2012

[Buchzitate] .. August 2012 ..

Meine gesammelten Lieblingszitate aus meinen gelesenen Büchern im August 2012:

Splitterfasernackt von Lilly Lindner
Seite 72 // "Es gibt nichts Schöneres, als aufgefangen zu werden.. Und in tragenden Händen zu liegen.. Aber das zu sagen, würde ich mir nie erlauben.. Denn Nähe ist Schwäche.. Und es ist eine aussichtslose Sucht, sich nach etwas zu verzehren, das man nicht ertragen kann.. Also muss ich alleine aufstehen, denn niemals, so heißt es, niemals darf man am Boden bleiben, wenn man gefallen ist" ..

Seite 85 // "Seitdem weiß ich, dass alle Menschen lügen, die sagen "es ist schon okay", denn das schon nimmt dem okay seine Bedeutung" ..

Seite 87 // "Es gibt Dinge, die will man nicht wissen.. Es gibt Menschen, die wird man für immer vermissen.. Und die Zeit, sie tanzt auf einem gebrochenen Bein - wenn ich nach ihr greife, hinkt sie davon" ..

Seite 100 // "Aus Angst davor, depressiv zu werden, habe ich also in den ersten Kapiteln alles aneinandergereiht und mich schnell mal eben erwachsen werden lassen.. Heutzutage liest man ein Buch doch sowieso erst ab Seite fünfzig.. Es sei denn, es geht um Vampire" ..

Seite 118 // "Vielleicht sollte ich aufspringen, meine Kleidungsstücke an mich reißen und hinausstürzen an die warme Sonne, wo ich hingehöre.. Denn Nutte im Lebenslauf sieht auch durchgestrichen noch ziemlich scheiße aus.. Aber wer weiß - wenn man es direkt hinter Vergewaltigung auflistet, fällt es eventuell gar nicht so sehr auf" ..

Seite 122 // "Zwischen den Zeilen liest man nur, wenn man weiß, wie es ist, umgeben von Worten und Worten die eigenen zu finden" ..

Seite 283 // "Gott, ich bin ein wandelnder Haufen voll Unsicherheiten und Essphobien.. Zum Glück war ich so vorausschauend, meine Rasierklingen zu Hause zu lassen.. Wenn andere Menschen einen Fehler machen, dann vergessen sie, den Wasserhahn richtig zuzudrehen, und setzen aus Versehen ihre Wohnung unter Wasser.. Aber wenn ich einen Fehler mache, dann setze ich meine Wohnung unter Blut" ..

Seite 356 // "Ein Buch in den Händen zu halten ist das Beruhigendste, was ein Mann, der neben mir liegt, für mich tun kann.. Ich würde niemals mit jemandem ausgehen, der nicht weiß, wozu man ein Buch aufschlägt" ..

(Zitat- und Bildrechte: Droemer Knaur Verlag)

Souvenirs von David Foenkinos
Seite 241 // "Ich finde, es ist ein Wahnsinn, wie die Erinnerung an einen wahrhaft schönen Liebesakt im Vergleich zu den ursprünglichen Gefühlen verblassen kann.. So habe ich mir manchmal, als ich Louise in der Folge etwas mechanisch küsste, diesen ersten Kuss ins Gedächtnis gerufen.. Und ich betrachtete ihn nicht als Relikt, sondern als geheimen Ort, an den ich mich flüchten konnte, wo ich vor Überdruss geschützt war" ..

(Zitat- und Bildrechte: C.H. Beck Verlag)

Wie viel Leben passt in eine Tüte? von Donna Freitas
Seite 41 // "Der wichtigste Gegenstand und zugleich mein persönliches Lieblingsobjekt war ein rautenförmiger Streifen Bastelpapier in leuchtenden Farben, an dessen unterer Ecke ein weißes Band mit bunten Schleifchen befestigt.. Ein kleiner Papierdrachen.. Ein eindeutiges Symbol dafür, dass man seine Kinder loslassen und ihnen trotzdem Halt geben musste.. Man sollte immer für sie da sein, ihnen aber trotzdem mehr Freiraum gewähren, während sie auf eigene Faust die Welt erkundeten" ..

Seite 342 // "Doch allmählich begriff ich, dass die Trauer um unsere Mutter niemals vollständig verschwinden würde.. Dass sie von nun an in den Stoff unserer Seele verwoben war und in bestimmten Situationen, durch Erinnerungen oder sogar neue Erfahrungen jederzeit wachgerufen werden konnte" ..

Seite 389 // "An jenem Maiabend fand ich heraus, welches Mädchen im Laufe dieses Jahres geworden war: Ein Mädchen, das zum Abschlussball ging und die Nacht mit ihren Freunden durchtanzte.. Ein Mädchen, das mit anderen Cheerleadern befreundet und mit dem Star der Eishockeymannschaft zusammen war.. Ein Mädchen, dessen Mutter im vergangenen Jahr viel zu früh auf tragische Weise verstorben war und das deswegen oft eine unerträglich tiefe Trauer empfand.. Und Schritt für Schritt wurde ich auch zu einem Mädchen, das lernte, mit dieser Trauer umzugehen.. Denn das Leben ging weiter, ob man nun dafür bereit war oder nicht" ..

(Zitat- und Bildrechte: Gabriel Verlag)

Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig von Jando
Seite 10 // "Ihr großen Menschen hört irgendwann auf, an Träume zu glauben.. Manchmal wäre es schön, wenn ihr wieder klein wäret.. So könntet ihr euch erinnerin, dass Träume nur entstehen, wenn man bereit ist, sie zu leben und zu akzeptieren" ..

Seite 34 // "Jeder Mensch hat Geheimnisse.. Doch teilen wir sie, öffnen sich unsere Herzen.. Wir bauen Brücken, die unsere Seelen miteinander verbinden" ..

Seite 57 // "Große Menschen sind komisch.. Ihr seht nur das, was ihr sehen wollt.. Die kleinen wichtigen Dinge verdrängt ihr.. Kinder sind vielen Erwachsenen einen Schritt voraus.. Sie sehen, fühlen, handeln und sprechen aus ihrem Herzen heraus" ..

Seite 58 // "Manchmal ist es besser, über Nebensächlichkeiten zu lachen, denn die wirklich wichtigen Dinge benötigen unsere ganze Ernsthaftigkeit" ..

Seite 60 // "In uns schlummert eine unglaubliche Kraft.. Wir müssen sie nur wecken.. Es ist wie bei meinen Blumen.. Werden sie täglich gewässert, entfalten sie ihre volle Schönheit.. So sollten wir es auch mit unserem Herzen geschehen lassen.. Wenn wir es wecken, können wir spüren, wie um uns alles größer und schöner wird.. Die Symphonie des Lebens wird dann gespielt" ..

Seite 70 // "Unter Freunden muss keine Entscheidung begründet werden. Freunde verstehen" ..

Seite 76 // "Erst, wenn geliebte Menschen sich weit von einem entfernen, merken wir, wie wichtig sie für uns sind" ..

(Zitat- und Bildrechte: Koros Nord Verlag)

Grischa: Goldene Flammen von Leigh Bardugo
Seite 237 // "Das Problem mit dem Verlangen ist, dass es uns schwächt" ..

(Zitat- und Bildrechte: Carlsen Verlag)

Goldmarie auf Wolke 7 von Gabriella Engelmann
Seite 156 // "Konnte man überhaupt glücklich werden, wenn das eigene Glück mit dem Unglück eines anderen Menschen verflochten war" ..

(Zitat- und Bildrechte: Arena Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen