Donnerstag, 22. November 2012

Rezension: Die Wunschmaschine - Im Zeichen der grünen Sonne von Alexander Rothe

© Baumhaus Verlag
Ultraexopärtiargrünsupraspanisch!

Wer einmal auf Reisen war, ist für immer unterwegs, und was er gesehen hat, wird er nie mehr vergessen..
 
 
Inhaltsangabe:
Endlich Ferien !! Eigentlich freuen sich immer alle Schüler/innen auf diese langen Sommerferien.. Die 14-jährige Myriam, ihr Bruder Alex und die Nachbarskinder Petra und Tom jedoch nicht.. Denn sie fahren mit ihrer Familie nicht in den Urlaub und müssen zu Hause bleiben, während alle einen tollen Sommerurlaub erleben.. Tom muss bei seiner schrecklichen Oma bleiben, die ihm nichts erlaubt und keinen Spaß versteht.. Seine einzige Rettung: Sein nigelnagelneuer Laptop, den er von seinem Vater geschenkt bekommen hat.. Seine Eltern haben kaum Zeit für ihn, und vertrösten ihn immer mit teuren Geschenken.. Daran hat er sich schon gewöhnt.. Als er eines heissen Sommertages im Hof auf seinem Laptop Aliens tötet, lernt er die Nachbarskinder Myriam, Alex, Petra und Tom kennen.. Mit ihnen entdeckt er durch Zufall einen unterirdischen Gang, dem sie auch folgen.. Dieser führt sie zu dem verrückten Professor Aurelius Grünspan, der Maschinen erfindet, die eigentlich nichts zu nütze sind.. Sehr sehr aussergewöhnliche und interessante Maschinen.. Und hiermit ist ihr Schicksal wohl auch schon besiegelt.. Sie erleben unglaubliche Abenteuer, denn die vier Freunde machen sich auf die Suche nach den verschwundenen Teilen der geheimnisvollen Wunschmaschine.. Und wohin führt ihre erste Reise? Nach Ägypten !! Die Ferien sind hiermit gerettet, oder..?

Niemand hat das Recht zu nichts, jeder hat das Recht zu allem! - S. 39

Nur dumme Menschen bilden sich eine Meinung über andere, ohne sie kennengelernt zu haben.. - S. 251

Meine persönliche Meinung:
"Die Wunschmaschine" .. Ein Titel der sofort meine Neugierde weckte.. Alexander Rothe entführt uns in seinem Buch mit Myriam, Alex, Petra und Tom nach Ägypten.. Eine Reise, in der wir Ägypten, die Menschen dort, ihre Gewohnheiten und das Land sehr sehr gut kennen lernen.. 

Schon der Einstieg des Buches ist witzig und herrlich erfrischend locker.. Man versetzt sich sofort in seine eigene Schulzeit und somit Ferienzeit zurück.. Wie schön es ist, als Kind keine Probleme zu haben, als das Planen der Sommerferien und wie man diese Zeit denn nutzen sollte..

Die Ferien der Kinder kamen ja dann doch anders als erwartet.. Als sich die vier lebhaften und aufgeschlossenen Kinder auf die Reise nach Ägypten machen beginnt im Buch auch schon das große Abenteuer..

Protagonisten die unterschiedlicher nicht sein könnten.. Tom der absolute Technik Freak.. Alex hält sich für die Reinkarnation von Indiana Jones.. Er liebt die Wildnis über alles, kein Abenteuer ist ihm zu viel, sobald jedoch Wasser ins Spielt kommt, stößt er an seine eigenen Grenzen.. Seine Schwester Miriam, auch Möhre genannt ist der Traum aller Jungs.. Unglaublich hübsch und sehr beliebt.. Petra, Spitzname Pit, ist das ganze Gegenteil von Miriam.. Sie besitzt einen Verstand und ein Wissen, der seinesgleichen sucht.. Auch ist sie immer mit ihrer heissgeliebten Kamera anzutreffen, um alles festzuhalten was sie sieht und entdeckt.. Manchmal trügt jedoch der Schein, und die vier merken schnell, dass jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat..

Die Kinder werden ein richtiges Team, halten zusammen und kämpfen sich miteinander durch ein unbeschreiblich toller und aussergewöhnliches Land.. Werte wie Vertrauen, Freundschaft aber auch Toleranz werden hier stark thematisiert was mir äußerst gut gefallen hat.. 

Unglaublich lustige Comiczeichnungen geben diesem lustigen Abenteuerbuch noch das Gewisse etwas.. Erklärungen, die unser Wissen noch erweitern lässt, wurden hier spielerisch verpackt ohne aufdringlich zu wirken..

Anhand des Schreibstils und der Art wie die Geschichte geschrieben wurde, merkt man jedoch schnell, dass dieses Buch eher für jüngere Leser gedacht ist.. Ab dem 10. - 12. Lebensjahr, was jedoch den Spaß dieser Geschichte auch den Erwachsenen nicht nimmt.. Ich wurde mit "Die Wunschmaschine" sehr sehr oft zum schmunzeln gebracht.. Abenteuer, Action und Humor auf höchstem Niveau und eine spannende Lektüre für Jung und Alt..

Ein unterhaltsamer Auftakt einer Jugendbuchreihe, und das nächste Reise der Kinder führt sie nach.... PORTUGAL! Wir dürfen gespannt sein, was wir mit den vier in Protugal erleben werden und warten wohl alle gespannt auf die Fortsetzung..


Ein etwas merkwürdiges Tv-Interview mit Alexander Rothe zu seiner "Wunschmaschine" ;)

 
  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: 1 (12. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833901535
  • ISBN-13: 978-3833901539
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Preis: 14,99€ (D)

1 Kommentar:

  1. Hast du schön auf den Punkt gebracht! Es freut mich, dass du eine solch herrliche Reise hattest. Möchte das Buch selbst auch noch unbedingt lesen.

    Beste Stöbergrüße,
    Kora

    AntwortenLöschen