Montag, 24. Dezember 2012

Rezension: Der himmlische Weihnachtshund von Petra Schier

© Rütten & Loening Verlag
Inhaltsangabe:
Als Santa Claus kurz vor Weihnachten einen alten Wunschzettel findet, bricht auf der Erde das Chaos aus.. Er möchte seinen Fehler wieder gutmachen und schickt einen jungen Labrador zu dem nun erwachsenen Michael, der sich vor zwanzig Jahren einen Hund gewünscht hat.. Damit aber gerät dessen Leben völlig aus den Fugen.. Plötzlich steht alles auf dem Spiel: seine Verlobung, seine Familie.. Denn mit dem Hund taucht auch Michaels Jugendliebe Fiona wieder auf.. Die Weihnachtselfen, Santa Claus sowie Labrador Keks versuchen das Beste draus zu machen..

Meine persönliche Meinung:
Mein erstes Buch von Petra Schier und dann auch gleich noch eine kleine Weihnachtsgeschichte.. Zu Weihnachten muss ich einfach immer die ein oder andere weihnachtliche Geschichte lesen.. Dies gehört in der Weihnachtszeit für mich einfach dazu.. Ich freu mich sehr, dass ich "Der himmlische Weihnachtshund" lesen durfte..

Eine wundervolle Geschichte die schon ganz toll beginnt.. Wir lernen Santa Claus und seine Weihnachtselfen kennen, die das Büro von Santa Claus ein wenig aufpeppen und umgestalten wollen.. Als hätte Santa Claus vor Weihnachten nichts besseres zu tun.. Als sie ein Regal zur Seite rückten, fanden sie einen alten Zettel.. Besser gesagt einen Wunschzettel eines Jungen namens Michael.. Nur dass dieser Wunschzettel nun schon 20 Jahre alt ist, und der Wunsch nun nie erfüllt wurde.. Wie gelang dieser Wunschzettel nur hinter dieses Regal? Santa Claus plagt sein Gewissen und will den Fehler wieder gut machen.. Er will nun den Wunsch des nun heute erwachsenen Mannes erfüllen und schickt ihm einen jungen Labrador..

Labrador Keks bringt das Leben von Michael wahrlich durcheinander.. Hunde spüren was gut fürs Herrchen und Frauchen ist.. Keks merkt sofort, dass Michaels Freundin Linda alles andere als perfekt für ihn ist.. Was sie daraufhin alles unternimmt um ihn und ihr spüren zu lassen, dass sie diese Freundin alles andere als erduldet erfährt ihr selbst in "Der himmlische Weihnachtshund"..

Lustig, romantisch und himmlisch schön ist diese wunderbare Weihnachtsgeschichte von Petra Schier.. Labrador Keks bringt einem sehr viel Freude und jeder Hundeliebhaber wird diese Geschichte lieben.. Sie lädt zum schmunzeln und träumen ein und lässt jedes Herz höher schlagen..

Das Buch ist in 24 kleinen Kapiteln unterteilt, in denen wir die Geschichte aus der Sicht von Keks den Labrador, den Weihnachtselfen und Santa Claus oder aber auch aus der Sicht von Michael lesen.. Abwechslung pur, die keine Langeweile zulässt..

Ein Ende, mit dem ich so gar nicht gerechnet hätte.. Petra Schier versteht es, den Leser auf eine andere Fährte zu locken um ihn dann am Ende völlig überraschen zu lassen..

Protagonisten, die so liebevoll und detailgetreu ausgearbeitet wurden.. Labrador Keks hatte ich ständig vor Augen.. Aber auch die Weihnachtselfen und Santa Claus konnte ich mir in ihren Situationen bildlich so richtig gut vorstellen..

Petra Schier konnte mich mit ihrem Schreibstil, und ihrer Art wie sie Geschichten aufbaut, mit "Der himmlische Weihnachtshund" sofort überzeugen und ich weiss jetzt schon, dass nächstes Jahr, ein weiteres Weihnachtsbuch von ihr folgen wird!

Ein perfektes Buch für die Weihnachtszeit, zum Abschalten bei stressigen Weihnachtsvorbereitungen, oder einfach nur für einen gemütlichen Abend um in eine liebevolle Welt von Keks, den Weihnachtselfen und Santa Claus abzutauchen!


  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (25. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3352008493
  • ISBN-13: 978-3352008498
  • Preis: 9,99€ (D)

1 Kommentar:

  1. Du hast die Geschichte so schön beschrieben das man gleich Lust auf das Buch bekommt. Dabei bin ich gar nicht so der Weihnachtsgeschichten Fan ;-)!
    Danke für deine schöne Rezension!
    Hoffe ihr hattet wunderschöne Weihnachtstage!

    AntwortenLöschen