Mittwoch, 17. April 2013

Rezension: Schmetterling aus Staub von Anna Palm

© Schwarzkopf Verlag
Lieber für das richtige Leben sterben, als das falsche Leben zu akzeptieren.. - Seite 141

Inhaltsangabe:
Wir befinden uns in Deutschland im Jahre 2222.. Mika, 16 Jahre alt, lebt in Alemania, in Seelenheide, das für andere als das Paradies gilt.. Doch Mika ist nicht glücklich.. Als kleines Mädchen musste sie an einem Persönlichkeitstest, an der Selektion, teilnehmen.. Dies schreibt der Diktator Caesar vor, seitdem die Menschheit in Deutschland durch eine Krankheit, die sich Infektion nennt, bis auf ein Bruchstück ausgerottet wurde.. Seitdem werden alle Menschen in vier Persönlichkeitsmerkmalen selektiert: Harmonie, Risiko, Macht und Ehrgeiz.. Die Diktatur zieht es vor, das gleich und gleich zusammenwohnt, um sich nicht gegenseitig vollkommen in den Ruin zu treiben.. Die andere Grenze darf nicht überschritten werden.. Mika ist ein Harmoniemädchen.. Doch eines Tages lernt sie einen Risikojungen Aaron kennen.. Der sitzt ganz plötzlich auf der Steinmauer im Garten ihrer Eltern.. Sie hat Angst vor ihm, und darf doch eigentlich mit keinem Risikomenschen sprechen.. Und wo kommt er plötzlich her? Und warum will er ausgerechnet mit ihr sprechen? Doch Mika fühlt sich von ihm angezogen und flieht mit ihm.. Sie flieht vor diesem Leben, sie will nicht länger eingesperrt bleiben, und in Aaron sieht sie ihre Hoffnung.. Gemeinsam mit zwei anderen Teenagern wollen sie Diktatur stürzen, um all die eingesperrten Menschen wachzurütteln, um ihnen das wirklich wichtige im Leben zu zeigen.. Der Kampf und die Flucht beginnt..

Denn die Liebe kann nicht sterben, auch wenn die Menschen schon lange tot sind.. - Seite 113

Angst ist ein guter Ratgeber, ein wichtiger Wegweiser.. Angst mündet in Mut, oder in Feigheit.. - Seite 155

Meine persönliche Meinung:
Ich wurde das Erste Mal in der Buchhandlung auf dieses Buch aufmerksam.. Ich muss gestehen, dass ich Bücher aus dem Hause Schwarzkopf & Schwarzkopf sofort in die Hand nehme, sobald ich nur eines erblicke.. Diese wachsige und überaus weiche Oberfläche find ich ziemlich genial.. Noch dazu besitzt jedes der Bücher immer wieder eine klasse Gestaltung, mit einem wundervollen Cover! Ich bin ganz begeistert und besitze somit schon das ein oder andere Buch dieses Verlages in meinen Regalen..

Anna Palm lernte ich bei TV Total, bei Stefan Raab im Interview, kennen.. Eine überaus sympathische Autorin, mit gerade mal 18 Jahren.. Ein hübsches junges Mädchen, das bereits 3 Romane veröffentlichte.. Hut ab!

Somit war ich nun umso neugieriger auf "Schmetterling aus Staub" .. Mein erstes Buch der Autorin, und trotz dem ein oderen anderen Mängel, wird es definitiv nicht mein erstes und letztes von ihr bleiben.. 

Im ersten Kapitel lernen wir Mika als kleines Mädchen kennen.. Wir dürfen an der Selektion teilhaben und erfahren die Hintergründe, wie es zu dieser Selektion kam, und warum sie so wichtig für die Menschheit in Deutschland ist.. Mika ist ein Harmoniemädchen und nicht glücklich mit ihrem Leben.. Sie hat die Besten Eltern die man sich nur vorstellen kann, einen kleinen Bruder der ihr Leben bereichert.. Aber sie hasst es eingesperrt zu sein.. Keinen Kontakt haben zu dürfen, zu den anderen Menschen da draussen.. Risiko-, Macht-, Ehrgeiz- und Harmoniemenschen wohnen voneinander getrennt.. Jeder für sich in einem anderen Stadtteil.. Die Grenze darf niemand überschreiten.. Sie werden durch Stracheldraht und Stromzaun getrennt.. Jedem wird festgelegt was sie lernen oder auch essen dürfen.. Harmoniemenschen ist es erlaubt, künstlerisch, musikalisch oder literarisch tätig zu sein.. Es ist verboten, sich in mathematischen oder anderen wissenschaftlichen Bereichen zu betätigen.. Sie ernähren ich ohne Ausnahme sehr gesund, denn schlechte Ernährung führt rasant zu psychischen oder sogar physischen Erkrankungen, sagen sie.. Das ist Mika's Leben, bis sie Aaron kennen lernt..

Aaron gehört zu den Risikomenschen.. Er ist alles andere als harmonisch aufgewachsen.. An seinem 8. Geburtstag wurde er von seinen Eltern getrennt, die beide im Harmoniedorf wohnen.. Er such eines Tages Mika auf.. Warum genau sie von ihm erwählt wurde, erfährt man natürlich im Laufe der Geschichte.. Mika schließt sich ihm an und fühlt sich zu ihm hingezogen und mit ihm verbunden.. Denn auch er ist ein unglücklicher Junge der die Diktatur durchbrechen möchte.. Da kommt ihm Mika genau richtig, die ebenfalls der Meinung ist, dass man sich nicht auf Persönlichkeitsmerkmale beschränken muss, und es ein Leben zwischen Harmonie-, Risiko-, Macht- und Ehrgeizmenschen, gemeinsam definitiv geben kann.. Gemeinsam machen sie sich auf die Flucht und treffen auf Finn und Jenna, die sich den beiden ebenfalls anschließen..

Zu viert erleben sie den ein oder anderen Niederschlag.. Sie kämpfen sich gemeinsam durch um die Diktatur zu zerstören.. Wird es ihnen gelingen? Können sie den Diktatior Caesar besiegen? 

Mika ist eine Protagonisten mit der ich zum Teil absulot nicht warm wurde.. Vielleicht habe ich desöfteren einfach zu erwachsen gedacht, denn auch wenn sich Mika im Laufe des Buches mit ihrer Art und Persönlichkeit absolut weiterentwickelt, kam sie mir desöfteren einfach nur kindisch, nervig und stets absolut verträumt vor.. In einer Sitatuion in der es ums Überleben geht, und sie absolut weltfremd handelt und sie nur Augen für Aaron hat, der sie jedoch immer und immer wieder nicht wirklich harmonisch und nett behandelt, brachte mich schier zum ausrasten.. Dieses ewige hin und her anfangs zwischen ihr und Aaron war mir dann doch etwas zuviel.. 

Finn, den Ehrgeizjungen, mochte ich dafür richtig gerne.. Er ist ein Junge, den wohl viele absolut nicht mögen würden, und gerade deswegen habe ich ihn so richtig in mein Herz geschlossen.. Er wirkt stets immer sehr verwirrt, wenn es aber drauf an kommt, ist er äußerst klug und wissenschaftlich noch dazu sehr begabt.. Er hat definitiv sein Herz am rechten Fleck..

Der Schreibstil ist in einem jugendlichen und frischen Stil geschrieben, der sich äußerst leicht und schnell lesen lässt.. Die Kapitel werden mit einem Schwarzweiß Bild des Schmetterlings sowie der Kapitelbenennung unterteilt.. Ein richtiges Schmuckstück - äußerlich, wie auch die Gestaltung im inneren des Buches..

Eine Geschichte, die für mich immer wieder etwas durchwachsen war.. Ein super und klasse Einstieg in das Buch "Schmetterling aus Staub".. Das Kennenlernen und die Zankereien zwischen Mika und Aaron waren für mich etwas zuviel des Guten.. Mit Finn und Jenna wurde es wieder so richtig spannend.. Dazwischen so einige langatmige Stellen.. Und das Ende hatte es wieder so richtig in sich und ließ mich überrascht zurück.. 

Vielleicht muss man das harte Leben erfahren, um zu verstehen, dass es zu Hause ganz gut ist.. - Seite 176 

Ich rede von bedingungsloser Liebe.. Von der Liebe, die einem das Herz wärmt.. Zum Beispiel, wenn ein Vater abends noch einmal in das Zimmer seiner Tochter kommt, um ihr einen Gutenachtkuss zu geben.. Aber nur ganz leicht, damit sie nicht aufwacht.. - Seite 333

Mit der Bewertung tat ich mir deswegen äußerst schwer, 
somit vergebe ich 3,5 von 5 Zebras!



  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862652513
  • ISBN-13: 978-3862652518
  • Preis: 14,95€ (D)

Kommentare:

  1. Ich muss es doch auch dringend mal lesen :) Im Interview ist sie auch sooo sympathisch :)

    Liebste Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
  2. Das erinnert mich ein wenig an "Die Bestimmung": 5 Fraktionen, in denen auch nach je einer Charaktereigenschaft gelebt wird: Mut, Selbstlosigkeit, Friedfertigkeit, Wissensdurst und Freimut.

    AntwortenLöschen