Dienstag, 28. Mai 2013

Rezension: Hades von Alexandra Adornetto

© Rowohlt Verlag
Die Liebe ist wie eine Sanduhr, das Herz füllt sich, das Gehirn leert sich.. - Seite 27

Inhaltsangabe:
Jake Thorn will Bethany für sich gewinnen.. Er ist zurück in Venus Cove und setzt alles daran, Xavier von Bethany zu trennen.. Bei einer Halloweenfeier der Schule wird Xavier verletzt.. Dies glaubt zumindest Bethany, und als bei der Unfallstelle ankommt, steckt nichts und niemand anderer als Jake Thorn dahinter.. Eine Falle, in der Bethany hineingetappt ist.. Sie wird von Jake in sein Reich, die Hölle - Hades entführt.. Bethany ist nun eine Gefangene und soll an der Seite von Jake die Hölle regieren.. Jake wär nicht Jake, wenn er nicht irgendetwas im Schilde führt.. Er schlägt ihr einen schrecklichen Handel vor: Wenn Bethany als seine Geliebte stets bei ihm bleibt, will er Xavier verschonen und ihn schnellstmöglich vergessen - ansonsten muss er sterben.. Wie soll sie so ein großes Opfer bringen, wenn es bedeutet, für immer von Xavier getrennt sein zu müssen? Und wie lang kann ein Engel überhaupt in der Hölle überleben?

Mache Leute haben Dinge in ihrem Leben getan, an die sie nicht mehr denken möchten.. Wenn du von den Wassern der Lethe trinkst, sinken all deine schlechten Erinnerungen auf den Grund.. - Seite 167

Meine persönliche Meinung:
Nach einem gefühlvollen Auftakt mit "Halo", und dessen fiesen Ende, musste ich einfach sofort zu Band 2 "Hades" greifen.. Ich war äußerst froh, gleich weiterlesen zu können.. Und auch dieser Band lässt mich positiv auf dessen Inhalt zurückblicken..

In "Hades" bekommen wir die Entführung von Bethany zu lesen.. Sie wird von Jake Thorn entführt, in die Hölle.. Wir erleben und lernen die Hölle, das Reich von Jake, kennen.. Eine äußerst grausame Welt in der Gewalt an oberster Stelle steht.. So schlimm hätte sich Bethany die Hölle nie vorgestellt.. Was sie nun zu sehen bekommt, treibt ihr die Tränen in den Augen, lässt sie den Kopf schütteln, und sie weiß, dass sie hier schnellstmöglich wieder verschwinden muss..

In Hades lernt Bethany Hanna und Tuck kennen.. Hanna ist die Bedienstete von Jake und soll sich nun um Bethany kümmern.. Sie hat Angst, da sie bisher nur schlecht behandelt wurde, doch schon bald erkennt sie, dass Bethany es nur gut mit ihr meint und ihr eine auch schon bald eine Freundin wird.. Tuck ist der Leibwächter und auch in ihn lernt Bethany einen wahren Freund kennen, der ihr ermöglicht, mit ihrer Seele Xavier, Gabriel und Ivy zu besuchen.. Ihnen Hinweise zu geben, dass sie noch am Leben ist, uns sie Hilfe benötigt.. 

Bethany wird in diesem Band zu einer starken Hauptprotagonistin.. In Band 1 "Halo" kam sie mir noch desöfteren äußerst naiv und zu unreif vor.. In Hades wächst und reift sie an sich heran.. Sie wird definitiv erwachsen.. Auch ihre Handlungen und Entschlüsse wirkten hier absolut reifer und durchdacht.. In der Hölle wird sie zu einem Engel, der um ihre Freiheit und die Liebe zu Xavier kämpft.. Sie gibt nicht auf, und sucht nach einem Ausgang, diesem grausamen Ort zu entfliehen.. Ich mochte sie nochmals um einen tick mehr als in Halo.. Eine tolle Entwicklung, die sich hoffentlich in Band 3 "Heaven" nochmals fortsetzt..

Jake ist auch in diesem Band ein Fiesling, der nie etwas gutes im Kopf hat.. Er will Bethany für sich besitzen und Xavier aus dem Weg schaffen.. Von Xavier bekommen wir die pure Verzweiflung geliefert.. Er bangt um Bethanys Leben.. Er will sie einfach wieder an seiner Seite haben, um sie wieder lieben zu können.. Seine Gefühle werdem dem Leser richtig gut übermittelt.. Ich habe mitgefühlt und mitgebangt und habe selbst stets gehofft, dass Xavier und Bethany bald wieder vereint sind..

Ein Ende, dass nochmals gemeiner als in "Halo" ist.. Ein absolut furchtbarer Cliffhanger, der jedem Leser, der den Folgeband nicht sofort zur Hand hat, verzweifeln und ärgern lässt.. War Hades erstmals zugeklappt, wurde bei mir auch gleich im Anschluss "Heaven" aufgeschlagen.. Pure Erleichterung, dass ich sofort weiterlesen und dem letzten Band entgegenfiebern konnte.. Nun bin ich auf die Entwicklung der Charaktere und dessen Story im letzten Band, dem Finale der Engeltrilogie von Alexandra Adornetto, mehr als nur gespannt!

Wer den ersten Band mochte, wird auch von dessen Folgeband begeistert sein.. In Hades bekommen wir weniger Gefühle dafür mehr Action geliefert.. Mir hat diese Abwechslung sehr gut gefallen, und somit vergebe ich auch Band zwei 4 von 5 Zebras..


  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: rororo (1. November 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499216019
  • ISBN-13: 978-3499216015
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 15 Jahre
  • Preis: 17,95€ (D)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen