Donnerstag, 16. Mai 2013

Rezension: Kimi he - Worte an dich von Christina Plaka

© Carlsen Verlag
Ich wusste nicht, ob dieses Buch, oder sagen wir einmal Manga, etwas für mich ist.. Desöfteren habe ich schon in Mangas oder auch Comics hineingeschnurkst, und ich mag es eigentlich sehr gerne darin zu schmökern, mir die Zeichnungen genauer anzusehen, und die kleinen Texte durchzulesen.. 

"Kimi he: Worte an dich" von Christina Plaka basiert auf einer wahren Begebenheit und beschreibt die wahrscheinlich bis jetzt emotionalste Phase in ihrem Leben.. Für ihre Gefühle gab es nur eine Antwort - dieses Buch zu zeichnen.. 

Nach so einigen begeisterten Rezensionen wusste ich, dass auch ich mir diesen Manga zur Hand nehmen muss.. Und das tat ich jetzt auch, und ich hab es in keinsterweise bereut.. Ich habe dieses Buch mit Genuss gelesen.. Ich hab die Worte und Bilder in mich aufgesogen.. Ich habe diese Geschichte richtig bewusst und langsam gelesen und mir alles so genau angesehen, wie schon lange nicht mehr.. 

Christina Plaka schafft es mit Bildern und wenigen Worten dem Leser die Gefühle die sie dabei empfunden hat, voll und ganz zu vermitteln.. Ich habe mitgefühlt und wollte diesem Mädchen, also der Autorin selbst, in dem Buch helfen.. Sie unterstützen, ihren Traummann, den sie in der Kirche in Japan kennen gelernt hat, näher kennen zu lernen.. Beiden einen Stups in die richtige Richtung geben.. Ich habe mitgefühlt und mitgefiebert.. 

Das Mädchen, also die Autorin, hat in Japan an der Seika-Universität in Kyoto studiert.. In einer orthodoxen Kirche lernt sie einen jungen Japaner kennen, für den sie ziemlich schnell ganz große Gefühle entwickelt.. Diese Liebe und was daraus wurde beschreibt sie uns hiermit also in "Kimi he: Worte an dich" ..

Frau Plakas Zeichnungen sind eine Wucht.. Ja das sind sie tatsächlich.. Sie schafft es nur mit gezeichneten Augen oder aber auch nur mit einem Gesicht dem Leser zu übermitteln, was diese Person gerade fühlt.. Augen, so wundervoll gezeichnet.. Ob fröhlich, traurig oder nachdenklich.. Man erkennt die Gefühle sofort - und das ohne viele Worte!

Die Autorin hat wahrlich ihren ganz eigenen Stil.. Ungewöhnlich und detailverliebt zeichnet sie ihre Geschichte nieder.. Realitätsnah, wie ich es noch bei keinem Manga gesehen hab..

Dieser Manga liest sich wie ein richtiges Buch.. Also nicht von hinten nach vorne, von rechts nach links, wie wir es in richtigen Mangas kennen.. Auch befindet sich das Geschriebene nicht in Sprechblasen.. Die wörtliche Rede befindet sich frei schwebend neben den Bilder wieder, was mich keineswegs gestört hat.. Auch das links nach rechts lesen hat mich weiter nicht gestört, da mich dieses verkehrte lesen bei Mangas ziemlich oft irritiert.. Ich war froh einen Manga lesen zu dürfen, wie ein ganz normales Buch.. 

Ein Manga mit viel Gefühl und wenig Text.. Eine Geschichte, die uns ins ferne Japan entführt.. Eine Liebe, in der viele Hürden zu überwinden sind.. Starke Emotionen mit einem individuellen Stil.. Für alle Manga Liebhaber und auch Manga Neueinsteiger.. Mit Spannung haben wir es hiermit nicht zu tun, aber mit viel Herzschmerz und einer großen Liebe, die kein Herz kalt lässt..


  • Taschenbuch: 168 Seiten
  • Verlag: Carlsen (März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551766495
  • ISBN-13: 978-3551766496
  • Preis: 12,90€ (D)

1 Kommentar:

  1. Deine Rezension hast du so schön ausbalanciert ausgestaltet.
    Ich mochte die Zeichnungen auch unheimlich gern. Sie sind wahre Hingucker, die zu Herzen gehen, finde ich.

    Sonnige Stöbergrüße,
    Kora

    AntwortenLöschen