Montag, 22. Juli 2013

Rezension: Asphaltspuren von Antje Szillat

© Edition Zweihorn
Inhaltsangabe:
Simeon und sein kleiner Bruder Boris wachsen in sehr schlimmen Verhältnissen auf.. Die Mutter schläft mit anderen Männern um Geld einzutreiben - um die Jungs ernähren zu können.. Simeon durchwühlt Mülltonnen, um ebenfalls an Essensreste zu kommen.. Um Boris sorgt er sich sehr, ihm soll es so gut wie an nichts fehlen..  Eines Tages findet Simeon seine Mutter verprügelt am Straßenrand.. Ein Mann, der es wieder einmal nicht gut mit ihr meinte.. Simeon lernt ein Mädchen namens Luna kennen.. Sie unterstützt ihn wo sie nur kann.. Eine tolle Sommernacht in Bukarest, ein schönes Mädchen an seiner Seite und ein aufregender Kuss in der Dunkelheit.. Und plötzlich nichts.. Nur ein tiefschwarzes Loch.. Simeon, Boris und Luna werden entführt und erwachen auf einer schäbigen LKW-Ladefläche.. Sie sind nicht alleine.. Eine handvoll Kinder leisten ihnen ebenfalls Gesellschaft.. Das Ziel ist Berlin.. Strippenzieher - skrupellose Menschenhändler wollen all die Kinder für ihre Dienste benutzen.. Eine Zukunft, die bitterer nicht sein könnte.. Kann Simeon oder aber auch Luna etwas daran ändern? Und plötzlich verschwindet auch Boris.. Der kleine Junge wird wo anders untergebracht..

Dramatisch - Hochspannend - Skrupellos - Erschütternd

Meine persönliche Meinung:
Eine Geschichte von Antje Szillat, die sehr schnell meine Aufmerksamkeit erregte.. Schonungslos real beschreibt Antje Szillat die Geschichte rumänischer Straßenkinder und die Suche zweier Jugendlicher nach der Wahrheit.. Den verzweifelten Versuch, den brutalen Entführern zu entkommen, für ein besseres Leben.. Wer diese Worte am Klappentext zu lesen bekommt, kann nicht anders als dieses Buch zur Hand zu nehmen.. Und schafft es auch kaum, es zur Seite zu legen, bis man es nicht durchgelesen hat..

Grob geschätzt gibt es zwischen 1.000 und 30.000 Straßenkinder in Rumänien.. Die Bevölkerung reagiert mit Ablehnung und Diskriminierung auf die Kinder.. Die meisten Straßenkinder schlafen unter Plastikplanen oder in Kanalröhren.. Sie suchen im Müll nach etwas Brauchbaren oder stehlen sich Essen, um zu überleben.. Viele haben Tuberkulose, fast alle Kinder werden in Folge mangelnder Hygiene von Läusen und Flöhen geplagt.. Viele leiden an Fußpilz und oftmals ist der Fuß bis zur Ferse mit Pilz bedeckt.. Geschlechtskrankheiten wie Syphilis, Aids oder auch Hepatitis werden ebenfalls groß geschrieben.. 

Schockierende Worte, mit denen uns Antje Szillat die Augen öffnet.. Nach jedem Kapitel erhalten wir Informationen und Daten zu den Straßenkindern und den Verhältnissen in Rumänien.. Fakten, die  einem sehr zum Nachdenken anregen..

Eine Geschichte, die man absolut nicht bewerten kann, sondern gelesen haben muss.. Dafür reichen keine Sternchen oder aber auch Zebras.. Keine 5 Symbole können dieses Buch nur im Ansatz gerecht bewerten.. Ein Thema, dass hoffentlich auch in Schulen besprochen wird.. Dafür eignet sich dieses Büchlein hervorragend.. Auf der Homepage des Edition Zweihorn Verlags können Unterrichtsmaterialien angefordert werden!

Dieses Büchlein trieb mir viele viele Tränchen in die Augen.. Vieles wusste ich bisher noch nicht, dass ich in "Asphaltspuren" zu lesen bekam.. Die Realität in Rumänien ist grausam und nur schwer zu beschreiben.. Antje Szillat schafft es jedoch, mit ihrer Geschichte, dem Leser die Augen zu öffnen.. Wie gut haben wir es eigentlich hier in Deutschland/Österreich? Ich denke wir alle schätzen dies tagtäglich einfach viel zu wenig.. Ich hoffe sehr, dass diese Probleme sich in Rumänien irgendwann nur ansatzweise bessern.. Wenn ich an diese vielen Straßenkinder denke, bricht es mir fast das Herz.. Ich bin sehr sehr stolz auf meine signierte "Asphaltspuren" Ausgabe, und werde sie definitiv jedem weiterempfehlen, der solche Bücher gerne liest.. 

Der Leser fiebert vom Anfang bis zum Ende mit Simeon, Boris und Luna mit.. Aber auch mit all den anderen Straßenkindern, die wir in dieser Geschichte kennenlernen.. Herzschmerz und viele Tränchen bleiben einem hier nicht erspart.. Trotz des schweren und grausamen Themas liebe ich dieses Buch und werde es definitiv in Ehren halten.. Eine Geschichte, die sich im Kopf festsetzt, und so schnell nicht wieder verschwindet.. Ein absolutes MUST READ!

  • Broschiert: 124 Seiten
  • Verlag: Edition Zweihorn; Auflage: 1., Auflage (8. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3943199088
  • ISBN-13: 978-3943199086
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 16 Jahre
  • Preis: 6,95€ (D)

Kommentare:

  1. Wow. Das hört sich wirklich gut, aber auch erschreckend an.
    Ich werde wirklich mal nach dem Buch ausschau halten, denn durch deine Rezension will ich das wirklich gerne lesen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  2. Mich hat das Buch auch total mitgenommen und zum Nachdenken angeregt.
    Es ist wirklich erschreckend.
    Eine wirklich tolle Rezension von dir.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  3. Oh Goooott. Du glaubst nicht wie sehr mich das gerade anspricht

    AntwortenLöschen