Sonntag, 24. August 2014

Rezension: Die Achse meiner Welt von Dani Atkins

© Droemer Knaur Verlag
Inhaltsangabe:
Rachel ist mit ihren Freunden zum Abschiedsessen eingeladen. Schon bald trennen sich ihre Wege, da sie verschiedene Universitäten besuchen werden. An diesem Abend wollen sie nochmal so richtig ihre Freundschaft feiern, jedoch kommt alles ganz anders. Ihr Leben verändert sich für immer, als ein LKW-Fahrer die Kontrolle seines Wagens verliert und frontal in das Restaurant rast. Rachel und ihre Freunde sitzen direkt am Fenster und sehen den Wagen auf sich zukommen. Sie versuchen sich zu retten doch Rachel verfällt in eine Schockstarre und der Durchgang bleibt ihr verwehrt. Jimmy, Rachels bester Freund, wirft sich über den Tisch um ihr Leben zu retten und muss dabei mit seinem eigenen bezahlen. Rachel bleibt an diesem Abend, mit einem entstellten Gesicht und dem Gefühl Schuld an Jimmy's Tod zu haben, zurück. 

Fünf Jahre später heiratet Rachels beste Freundin und sie muss sich somit ihrer Vergangenheit stellen, der sie bisher immer aus dem Weg ging. Die Hochzeit findet in ihrem Heimatort statt. In dem Ort, in dem all das Schlimme passiert ist. Auf dieser Hochzeit wird die ganze Clique von damals, die diesen Unfall miterleben mussten, anwesend sein. Seit dem Unglück ist sie in ihre Heimat nie wieder zurückgekehrt. Die Erinnerungen sind für Rachel zuviel, und sie bricht zusammen. Als sie im Krankenhaus erwacht ist plötzlich alles anders. Ihr Leben ist genau so, wie sie es sich immer vorgestellt hat. Sie ist verlobt, sieht wunderschön aus, und neben ihrem Bett steht Jimmy, kerngesund und mit dem schönsten Lächeln, das sie je gesehen hat. Alles nur ein Traum oder ist Rachel tatsächlich in der perfekten Version ihres Lebens erwacht?

Meine persönliche Meinung:
Ist das Cover nicht toll? Spricht das Cover und der Klappentext nicht schon alleine für dieses Buch? Das war mein erster Gedanke, als ich dieses Büchlein das erste Mal in meinen Händen halten durfte. Ein absolutes Must Read Buch für den August. 

Der Schreibstil gefiel mir gleich mal richtig gut. So angenehm und leicht zu lesen. Eine so wunderbare Sommerlektüre, perfekt für den See um ein paar entspannte Lesestunden zu verbringen.

Auch die Protagonisten haben mir sehr sehr gut gefallen. Bis auf Cathy, aber das lag wohl rein daran, dass ich sie absolut nicht sympathisch fand. Ich denke jedoch, dass es auch jeden einzelnen von euch so ergehen wird. Cathy wäre jemand, um den ich einen weiten Bogen gehen würde. Jimmy war von Anfang an mein Favorit. Wäre er mein Freund, ich würde ihn nie mehr hergeben.

Ich muss gestehen, dass ich diese Geschichte erst so richtig durchblickt hatte, als ich das Buch schon zu Ende gelesen habe. Ich hab gegrübelt und gerätselt. Welches Leben war denn nun tatsächlich das reale? Und was ist mit dem anderem schönen Leben? Hat sie das alles nur geträumt? Oder liegt Rachel vielleicht im Koma? Was ist denn nun wirklich passiert?

Ein paar Leserinnen haben mir weitergeholfen. Auch die Leserunde und die Diskussion mit der Autorin auf lovelybooks. Jetzt wo ich weiß, wie ich dieses Buch wirklich verstehen muss, find ich auch das Gesamtpaket sehr sehr schön. Nicht dass mir das Buch während dem Lesen nicht gefallen hat. Ich habe jede einzelne Seite sehr sehr gerne gelesen. Jedes Leben von Rachel hab ich in mich aufgesogen, nur ist es ein bisschen schwierig, wenn man die Geschichte ab der Mitte an nicht mehr ganz versteht und einem tausend Fragezeichen im Kopf herumschwirren. 

"Die Achse meiner Welt" habe ich dann einfach nochmals zur Hand genommen um mir einige Seiten ein zweites mal durchgelesen. Ich fand es sehr schade, dass beim ersten Durchgang die Gefühle in dieser Geschichte nicht wirklich bei mir ankamen. Beim zweiten Mal fand ich es ganz wundervoll und ich konnte die Begeisterung vieler Leserinnen dann ebenfalls nachvollziehen und verstehen. 

Eine Geschichte, die ich so noch nie zu lesen bekommen habe. Ein wundervolles Ende bei dem kein Äuglein trocken bleibt. Ein Buch, dass definitiv verwirren kann. Ein Roman über Verlust und Wiederfinden. Wer wünscht sich nicht mindestens einmal ein besseres und schöneres Leben, vor allem wenn man vom Unglück stets nur verfolgt wird?! Rachel bekam ihre zweite Chance. Fesselnd, berührend und romantisch-tragisch. Muss ich dazu noch etwas sagen?


  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. August 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426515393
  • ISBN-13: 978-3426515396
  • Preis: 9,99€ (D) - 10,30€ (A)


Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Kommentare:

  1. Hey Steffi

    Momentan begegne ich beinahe überall der Achse meiner Welt. Warum ist das Buch zuvor an mir vorbeigegangen? Auf jeden Fall scheinen viele sehr begeistert zu sein, so dass ich mit den Titel ganz bestimmt merken werde.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Steffi (:
    Eine super Rezension. Das Buch steht schon eine Weile auf meiner Wunschliste & ich hoffe, ich kann es mir demnächst mal besorgen!
    Liebste Grüße, Lilly <3

    AntwortenLöschen