Mittwoch, 14. Januar 2015

Rezension: Was sich liebt, das rächt sich nicht von Rose Snow

© Rose Snow

Wie verliebt ich in dieses Etwas aus Rebell, Künstler und Musiker einmal war. Und wie fremd sich das heute anfühlt. - Pos. 938

Inhaltsangabe:
Maja schlägt sich mal wieder als Single durch ihren chaotischen Alltag. Ihr Ex hat sie nach Strich und Faden belogen und betrogen. Nun ist sie in eine neue und eigene Wohnung gezogen, und auch die stellt sich als nicht sehr gemütlich und wohnlich dar. Umgeben von neurotischen Nachbarn und der verrücktesten Hausordnung die man je gesehen hat wird die Probezeit zum gelebten Horror. Holger, der über Maja wohnt, sieht gut aus und ist so ziemlich der normalste in diesem Haus. Maja verguckt sich ziemlich schnell in ihren Nachbarn, doch auch dieser verbirgt das ein oder andere Geheimnis. Auch er scheint Maja zu betrügen und ihr reicht es nun allemal. Sie beauftragt eine Racheagentur um es ihm heimzuzahlen. Doch auch dieser Plan läuft plötzlich verdammt schief..

Meine persönliche Meinung:
Ich bin ja nicht so die große Chick-Lit Leserin. Für mich sind sie alle gleich und nichts besonderes. Nette Bücher für zwischendurch, für den Zeitvertreib, aber auch nicht mehr. Ganz ganz wenige Bücher waren bisher dabei, die sich aus der Menge rausgekämpft haben und die ich aber dann auch richtig klasse fand.

Was sich liebt, das rächt sich nicht klang vom Klappentext her richtig nett und die beiden Autorinnen sind mir sowas von sympathisch, dass ich an diesem Buch einfach nicht drumrum kam. Nun hab ich es gelesen und für gut befunden. Ja es brachte mich desöfteren sogar sehr zum schmunzeln. Ein amüsantes Buch, dass ich gerne wieder einmal lesen möchte. 

Wichtig ist nicht, was man tun will, sondern das, was man im Endeffekt tut. - Pos. 1822

Maja kann einem wirklich manchmal leid tun. Da freut sie sich auf ein eigenes neues Leben mit neuer Wohnung und ausgerechnet diese tolle Wohnung entpuppt sich als ein kleines Horrorschloss. Fast alle Nachbarn sind unausstehlich und richtig verrückt. Maja schlägt sich mit einem Teenager und einem alten Mann herum, die sie beiden zum verzweifeln bringen. Ihren Vorsatz, ihr Singleleben endlich mal ein wenig zu genießen, wirft sie schon bald über Bord. Holger verdreht ihr komplett den Kopf, bis Maja diesen gutaussehenden Mann von seiner wahren Seite kennenlernt. Und schon hat sie ein nächstes Problem auf dem Buckel.

Manchmal fand ich die Geschichte ein wenig übertrieben, aber gerade diese Übertriebenheit ließ mich immer wieder neugierig weiterlesen. Ich wollte wissen in welches Schlamassel Maja noch so gerät, ob sie ihre überaus schräge Probezeit in ihrer neuen Wohnung übersteht und was sich die Racheagentur noch so einfallen lässt. Wenn man von einer Racheagentur hört, weiß man schon sofort, dass es sich hierbei um eine richtig komische und witzige Geschichte handeln muss. Und genau das war Was sich liebt, das rächt sich nicht von Rose Snow. Ich habe mit Maja mitgefiebert und konnte meinen ebook Reader kaum noch zur Seite legen.

Maya, der Fehler ist, dass du an die perfekte Beziehung glaubst. Die gibt es nicht, da es auch nicht den perfekten Partner gibt. - Pos. 2968

Eine saukomische Geschichte mit schwarzem Humor. Eine romantische Komödie, die den Leser träumen, fluchen, schmunzeln, lachen, lieben und weinen lässt. Abwechslungsreich, humorvoll, entzückend und skurril. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2!


  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 513 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 259 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: 2,99€

Kommentare:

  1. Das hört sich nicht schlecht an. Holger und Maja, ich habe zwei die bei mir im real-life auch so heißen ;-)
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ein richtig amüsantes Buch ja :) Oh wirklich? Das ist ja coool :D ..

    AntwortenLöschen