Montag, 8. Juni 2015

Rezension: Eleanor & Park von Rainbow Rowell

© Hanser Literaturverlage
Wie gut standen die Chancen, dass man einem solchen Menschen begegnete?, fragte er sich. Einem Menschen, den man für immer lieben konnte, einem Menschen, der dich für immer zurückliebte? Und was tat man, wenn dieser Mensch eine halbe Welt von dir entfernt zur Welt kam? - Seite 337

Inhaltsangabe:
Eleanor & Park sind beide Außenseiter, aber völlig verschieden: Eleanor ist pummelig und hat eine rote Lockenmähne und trägt stets nur viel zu weite Herren-T-Shirts, und Park ist der gut aussehende, aber sehr zurückhaltend und schüchtern. Als er ihr im Schulbus notgedrungen den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig bis nichts voneinander. Park liest demonstrativ oder hört andauern Musik, Eleanor ist froh, nur ignoriert statt gemobbt zu werden. Zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater genug Ärger. Eines Tages beginnt sie im Bus stumm Parks Comics mitzulesen und es entwickelt sich von nun an ein ganz eigener Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Lieblingsmusik, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben und eine Chance kriegen, scheint beinahe unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die Liebe lesen kann.

Wenn wir nicht zusammen sind, habe ich das Gefühl, dass ich kaum atme", flüsterte sie. "Und das heißt, wenn ich dich am Montagmorgen sehe, kommt es mir so vor, als hätte ich in sechzig Stunden nur einmal geatmet. Wahrscheinlich bin ich deswegen so missmutig und schnauze dich an. Wenn wir getrennt sind, denke ich nur an dich, und wenn wir zusammen sind, bin ich nur panisch. Weil mir jede Sekunde so wichtig vorkommt. Und weil ich so außer mir bin, dass ich nicht anders kann. Ich gehöre nicht mal mehr mir, ich gehöre dir, und was wäre, wenn du dich entschließt, dass du mich nicht willst? Du kannst mich gar nicht so sehr wollen wie ich dich." - Seite 129

Meine persönliche Meinung:
Eleanor & Park wurde mir sehr sehr oft empfohlen. Jeder hatte es bereits gelesen und spät aber doch, musste dieses wunderbare Buch auch bei mir einziehen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich es gelesen habe. Es durfte mich in meinen Toskana Urlaub begleiten und mir die Autofahrt versüßen. Leider konnte ich diese Geschichte nur schwer zur Seite legen, somit war ich ziemlich flott beim lesen und sehr schnell am Ende angekommen.

Zwei Protagonisten die man nur ins Herz schließen kann. Beide sind Außenseiter und so verschieden. Eleanor ist ein Mädchen, dass aus ihrer Fraulichkeit nichts macht. Sie zieht weite Herren-T-Shirts an und fühlt sich so am wohlsten. Mit ihrer lockigen roten Mähne fällt sie sofort auf. Alle anderen aus ihrer Schule wollten mit ihr nichts zu tun haben. Sie ist eben anders, als alle anderen. Sie ärgert sich schnell und stößt andere zurück. Aufgrund ihrer familiären Verhältnisse kann man ihre Art sehr gut verstehen. Und doch hat Eleanor ein so großes Herz. Ein Mädchen, auf das man zugehen muss, um sie richtig kennen zulernen.

Park hört Musik und liebt es zu lesen. Im Schulbus sitzt er lieber alleine um seine Ruhe zu haben. Er versteckt seine Nase in Comics oder hat stets seine Kopfhörer auf den Ohren, um alle anderen Stimmen auszublenden. Eleanor hat er schon längst erblickt, aber den Mut mit ihr zu reden hat er nicht. Die Interesse dafür ist auch nicht sonderlich groß, doch eines Tages macht er ihr neben sich den Platz frei. Sie schweigen sich an und beobachten sich. Und so beginnt ihre Geschichte, ihre Liebe zueinander, zu Büchern und der Musik. Zwei Außenseiter die sich anfreunden und unglaubliches erleben. Eine Beziehung die sich zögerlich entwickelt, aber sie ist zwingend, atemberaubend und natürlich herzzerreißend.

Ein wunderbarer Schreibstil, der Satz für Satz eine große Freude zu lesen ist. Witzig, hoffnungsvoll und tränenreich. Eine überzeugende Liebesgeschichte die Teenager und Erwachsene begeistern wird. Rainbow Rowell greift in dieser Geschichte ein wenig das Thema Rassismus auf. Eleanor ist es egal, dass Park Asiate und klein ist, weswegen er jedoch von anderen immer gemobbt wird. Wunderschön und langsam lässt die Autorin die Beziehung zwischen den beiden entstehen. Von anfänglichen Abneigungen, kleinen Gemeinsamkeiten bis hin zu langen Gesprächen über die Musik und Comics. Ich habe die beiden sehr sehr gerne begleitet. Natürlich spitzt sich dem Ende hin alles nochmals ein wenig zu und ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Eine sehr authentische und überzeugende Liebesgeschichte, die ein sehr gemeines Ende hat. Ein Ende, dass zum Nachdenken anregt, bei mir jedoch viele Fragen offen ließ. 

Eine Geschichte gegen Vorurteile mit einem ganz besonderem außergewöhnlichen Paar, die sich regelrecht in dein Herz einnisten. Eleanor & Park verlieben sich, wie man es nur einmal tut, mit 16, wenn man nichts und alles zu verlieren hat. Eine bewegende Geschichte über das Erwachsen werden, verpackt in Sarkasmus und viel Gefühl. Ein absolutes Highlight, das bei niemandem ungelesen bleiben sollte.


  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 3 (2. Februar 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446247408
  • ISBN-13: 978-3446247406
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 16,90€ (D) - 17,40€ (A)

Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen