Donnerstag, 5. April 2018

Literatur in Salzburg - April 2018

Ein literarischer April steht uns bevor :)
Hier sind sie: die Termine für tolle Literaturveranstaltungen in und rund um Salzburg!
Ich wünsche euch viel Spaß (:


Vom 4.4. bis 8.4.2018 finden die Rauriser Literaturtage statt. Das Programm dazu findet ihr HIER!

https://www.dtv.de/buch/yves-grevet-meto-das-haus-62565/Di, 10.04.2018 - 10.30Uhr / SchreibReisen - LeseWelten
Yves Grevet "Méto"
Genre: der frz. Bestseller-Autor zu Gast in Salzburg
Veranstalter: Junges Literaturhaus
Eintritt: 3€ - mehr dazu HIER!

Di, 10.04.2018 - 12Uhr / SchreibReisen - LeseWelten
Yves Grevet "Méto"
Genre: der frz. Bestseller-Autor zu Gast in Salzburg
Veranstalter: Junges Literaturhaus
Eintritt: 3€ - mehr dazu HIER!

https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/die-balkanroute.htmlDi, 10.04.2018 - 19.30Uhr
Najem Wali "Die Balkanroute"
Genre: Lesung & Gespräch
Veranstalter: prolit in Kooperation mit Aufbruch Salzburg
Eintritt: 8/6/4€ - mehr dazu HIER!

Mi, 11.04.2018 - 09Uhr / SchreibReisen - LeseWelten, BG Zaunergasse
Yves Grevet "Méto"
Genre: der frz. Bestseller-Autor zu Gast in Salzburg
Veranstalter: Junges Literaturhaus
Eintritt: 3€ - mehr dazu HIER!

Mi, 11.04.2018 - 11Uhr / SchreibReisen - LeseWelten
Yves Grevet "Méto"
Genre: der frz. Bestseller-Autor zu Gast in Salzburg
Veranstalter: Junges Literaturhaus
Eintritt: 3€ - mehr dazu HIER!

Samstag, 31. März 2018

Rezension: Peach von Emma Glass

© Edition Nautilus Verlag
Inhaltsangabe:
Etwas ist passiert mit Peach. Blut läuft an ihren Beinen entlang, und der Geruch von verbranntem Fleisch klebt an ihrer Haut. Das Gehen tut weh, aber sie wankt nach Hause zu ihren Eltern, die nichts bemerken. Die beiden können sowieso gerade die Finger nicht voneinander lassen und haben außerdem ein neues zuckersüßes Baby.
Peach muss sich selbst wieder zusammenflicken, damit sie zur Schule gehen und ihren Freund Grün treffen kann. Aber es ist unmöglich, Schlaf zu finden, wenn man vom Bild eines weit aufgerissenen Mundes verfolgt wird, unmöglich zu arbeiten, wenn verkohltes Wurstfett die Nase füllt, und zu essen, wenn der Bauch straff geschwollen ist. Peach beginnt zu verstehen, was sie Grausames tun muss, um darüber hinwegzukommen.

Meine persönliche Meinung:
Fängt man dieses Buch zu lesen an, merkt man sofort, dass es sich hier um eine etwas andere Geschichte handelt, obwohl es kein Thema ist, dass man nicht schon kennen würde. Auch der besondere Schreibstil ist mir sofort aufgefallen. Kurze und abgehackte Sätze, oftmals nur Wörter, die Gedanken und Gefühle ausdrücken sollen. Ich musste mich anfangs etwas an die Schreibweise gewöhnen, war aber dennoch sofort in der Geschichte gefangen und habe "peach" in einem Rutsch durchgelesen.

Gerade einmal 125 Seiten bekommen wir hier zu lesen. Ein Cover, dass uns einen wunderschönen Pfirsich zeigt und mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gefallen ist. Noch dazu bin ich im Moment ständig auf Indiebook Suche und freue mich, neue Bücher dadurch entdecken zu können.

Wir lernen das Mädchen Peach kennen und sind mit ihr sofort mitten im Geschehen. Peach wird vergewaltigt und damit beginnt auch schon ihre Geschichte. Wir lernen ihre Familienverhältnisse, ihren Freund und ihren Alltag danach kennen. Gefühle und Gedanken, die bei mir als Leser sehr gut angekommen sind. Man kann sich in Peach während dem lesen sehr gut hinein versetzen. Ich möchte gar nicht allzu viel vom Inhalt des Buches verraten. Dieses Buch sollte man wirklich selbst gelesen haben. 

Samstag, 24. März 2018

Oh mein Gott. Was ist denn hier passiert?

Was hier passiert ist? DAS sind meine Februar '18 Neuzugänge.
Muss ich dazu noch etwas sagen?


Eine Geschichte der Wölfe von Emily Fridlund hat mir unsere Vertreterin in die Hand gedrückt. Sie war ganz begeistert von dem Buch und nun bin ich natürlich wahnsinnig gespannt darauf, da ich von so einigen Bloggern auch schon sehr positive Rückmeldungen bekommen habe.

Die Mitte der Welt von Andreas Steinhöfel steht schon in den Startlöchern. Dieses wunderbare Buch, dass auch verfilmt wurde, hat mir der Verlag zukommen lassen. Eine Freundin von mir ist ganz begeistert von Buch und Film. Ich lass mich überraschen. Worum gehts?
Was immer ein normales Leben auch sein mag – der 17-jährige Phil hat es nie kennengelernt. Denn so ungewöhnlich wie das alte Haus ist, in dem er lebt, so ungewöhnlich sind auch die Menschen, die dort ein- und ausgehen – seine chaotische Mutter Glass, seine verschlossene Zwillingsschwester Dianne und all die anderen. Und dann ist da noch Nicholas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt hat ... Phil sehnt sich nach Orientierung und Perspektiven. Aber vor allem danach, mehr über sich selbst zu erfahren.
Auch der Kinofilm wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet!

Frauen, die Blumen kaufen von Vanessa Montfort durfte bei mir einziehen, da mal wieder die Vertreterin extremst von diesem Buch geschwärmt hat. Ich sag euch was, die Vertretertermine in der Buchhandlung sind immer ganz ganz schlimm. Dadurch wächst meine Wunschliste immens und ich habe stets das Gefühl, all die tollen Bücher sofort besitzen und lesen zu müssen. Außerdem mag ich die Bücher aus dem Thiele Verlag sehr gerne.  

Anders von Andreas Steinhöfel hat mir meine liebe Arbeitskollegin geschenkt. Sie weiß, wie sehr ich die Bücher aus dem Königskinder Verlag liebe, und hat mir nun dieses wunderbare Buch aus ihrem Regal geschenkt. Ich kam erst viel später darauf, dass es der selbe Autor von Die Mitte der Welt ist. Sehr cool. Ich freu mich riesig!