Freitag, 27. Juni 2014

Rezension: Je länger, je lieber von Alexa Hennig von Lange

© C.Bertelsmann Verlag
Dein Verstand wird sich dagegen sträuben. Er wird versuchen, logische Erklärungen zu finden, warum du nicht vergeben und vergessen solltest. Aber, wenn du ihn liebst, wird dein Herz nicht aufhören können, um ihn zu trauern. Das kann ich dir versprechen. Finde heraus, was du wirklich, tief in deinem Herzen für ihn empfindest, und dann tu, was du tun musst. - Seite 49

Inhaltsangabe:
Mimi fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihr Mann sie betrügt. Von der Liebe enttäuscht, zieht sie zur ihrer Großmutter Clara, die allein in einer Villa im Wald lebt. In der darauffolgenden Nacht kommt die beinahe Hundertjährige ins Krankenhaus, und Mimi scheint auch vom letzten Mitglied ihrer Familie Abschied nehmen zu müssen. Doch eine unstillbare Sehnsucht lässt die alte Frau keinen Frieden finden. Als Mimi in der Villa einen geheimnisvollen Kompass mit dem Namen eines Unbekannten findet, stößt sie auf die Spur einer ergreifenden Liebesgeschichte, die die halbe Welt und ein ganzes Jahrhundert umspannt. Bald erkennt Mimi, dass auch ihr Leben von der Vergangenheit bestimmt wird und sie es endlich in die eigenen Hände nehmen muss. Denn wie findet uns die Liebe? Indem wir uns ihr zur erkennen geben.

Es kam ihr so vor, als hätte sie all die Jahre nicht mal bemerkt, dass Rene Nacht für Nacht neben ihr lag und atmete. Zumindest nicht so richtig. Es war ihr irgendwie normal erschienen. Nicht außergewöhnlich, eher selbstverständlich. Und nun kam ihr dieses Alleineliegen wie eine gewaltige Strafe vor. - Seite 83

Meine persönliche Meinung:
Eine herzerwärmend schöne Familien-Liebesgeschichte die bezaubernder und spannender nicht sein könnte. Jede einzelne Seite dieses Buches habe ich genossen, mit viel Freude gelesen und gelebt. Ein wunderbarer neuer Roman der beliebten Autorin Alexa Hennig von Lange. 

Die Geschichte von Mimi und Clara wird abwechselnd, aus zwei Perspektiven und aus zwei Zeit Ebenen, erzählt. In der Vergangenheit wird aus Claras Leben und von ihrer großen Liebe Jacques erzählt. In der Gegenwart erleben wir Mimi, auf der Suche nach Jacques und ihrer zerbrochenen Beziehung. 

Ist es nicht seltsam, dass die Menschen, die wir bereit sind zu lieben, für uns nicht erreichbar sind? Ist das der große Witz, den sich das Leben mit uns erlaubt? Oder verlieben wir uns einfach nur in diejenigen, die wir nie bekommen werden? - Seite 230

Die Autorin erzählt uns das Leben der beiden äußerst feinfühlig, so zart und lebensnah. Die Protagonisten sind so verschieden und einzigartig. Mimi und Clara sind ein so wundervolles Team. Oder aber auch die Haushälterin von Clara, die ich ebenfalls sehr ins Herz geschlossen habe. Jacques, der gutaussehende junge Mann, der sich damals gegen Clara und sein Herz entschieden hat, der nun mit der selben Krankheit wie Clara leben muss. Die beiden haben sich nie mehr gesehen und Mimi macht sich auf den Weg um Jacques zu suchen, um das Leben ihrer Großmutter zu retten oder aber auch noch ihren großen letzten Wunsch erfüllen zu können.

Einen wunderschönen Blick auf die Liebe bekommen wir hier geliefert. Eine Geschichte die so viel Menschenverstand besitzt und mich richtig positiv überrascht hat. "Je länger, je lieber" hat mich persönlich oft zum Nachdenken gebracht. Dem Leser wird durch dieses Buch so richtig bewusst, was man im Leben schätzen soll und was es bedeutet einem Menschen voll und ganz vertrauen zu können.

Auf dieser Welt geschehen lauter unvorhergesehene Dinge, mit denen wir lernen müssen umzugehen. Es geschehen Dinge, die unseren Mut und unsere Kraft übersteigen. Es geschehen Dinge, denen wir uns nicht entziehen können. Aber manchmal können wir diejenigen, die wir lieben, vor diesen Dingen schützen, indem wir sie ihnen verschweigen. - Seite 237

Eine Geschichte die mich voll und ganz eingenommen hat, die mich mit auf eine Reise genommen hat, die ich so schnell nicht wieder verlassen wollte. Ein wunderbares Ende, dass mich aufseufzen ließ. Ich hätte noch liebend gerne weitere Seiten dieses wundervollen Romans gelesen. Viel zu schnell war er zu Ende und viel zu schnell musste ich Mimi, Clara und Jacques wieder verlassen. Ein Buchcover, dass so normal, einfach und wie jeder anderer Roman aussieht, dessen Inhalt aber äußerst grandios ist. Ein perfekter Schmöker für Herzmenschen, die an die große Liebe glauben und dafür kämpfen!

Das ist der Lauf des Lebens. Es geschehen Dinge, die wir vor den anderen verheimlichen müssen, damit es ihnen möglich ist weiterzuleben. Das ist eine schwere Prüfung. Die Menschen, die Geheimnisse in sich bergen, haben eine gewaltige Last zu tragen, die sie gut behüten müssen, damit niemand sie entdeckt. Manchmal werden die Geheimnisse zum Gefängnis. Doch damit die anderen frei bleiben, nimmt man diese Bürde gern auf sich. Das ist Liebe. - Seite 239

Wissen Sie, wie es ist, sein Leben lang zu glauben, man lebe ohne die Hälfte, die einen zu einem vollständigen Menschen macht? Ich kann es Ihnen sagen: Man verpasst sein Leben. - Seite 338



  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: C. Bertelsmann Verlag (23. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 357010074X
  • ISBN-13: 978-3570100745
  • Preis: 19,99€ (D) - 20,60€ (A)

Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen