Montag, 28. September 2015

Rezension: Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan

© Hanser Literaturverlage
Für jemanden, der trauert, ist jede Vorwärtsbewegung ein Problem. Nach einem schweren Verlust will man eigentlich rückwärtsgehen. - Seite 145

Inhaltsangabe:
Die 12-jährige Willow ist so ganz anders als alle anderen Jugendlichen in ihrem Alter. Sie interessiert sich für fast alles: Sie studiert das Verhalten von Fledermäusen, züchtet Zitrusfrüchte und Blumen im Vorgarten, diagnostiziert Krankheiten und begeistert sich für die Schönheit der Zahl 7. Sie denkt stets positiv und ist ein wahres Energiebündel. Da sie eher eine Einzelgängerin ist, ist es ihr größter Wunsch, endlich einmal gleichaltrige Freunde kennenzulernen. Dafür lernt sie sogar Indonesisch. Eines Tages verunglücken jedoch Willows Adoptiveltern bei einem Autounfall und nichts ist mehr so wie es einmal war. Willows Leben wird komplett auf den Kopf gestellt.

Sie ist für mich da. Und einfach da zu sein ist neunundneunzig Prozent dessen, was wichtig ist, wenn deine Welt zerbrochen ist. - Seite 146

Meine persönliche Meinung:
Diese schöne Geschichte rund um Willow und ihr Leben war mein erstes Buch der Autorin. Es steht bereits noch ein anderes Buch ungelesen in meinem Regal, auf dass ich mich nun schon sehr freue. Glück ist eine Gleichung mit 7 ist eine ganz besondere Geschichte, die jedes Leserherz erobern wird. 

Es ist tatsächlich ein Wunder, wie Willow mit ihrer einzigartigen Art zu denken und ihrem ungebrochenen Charme ihre Welt zusammenhält. Dass sie dabei das Leben aller Menschen verändert, die sie trifft, und jeder einzelne entdeckt, welche Möglichkeiten und Kräfte in ihm stecken, ist ihre Chance. Willow ist eine kleine Heldin, die einem unauslöschlich im Kopf bleibt und ans Herz wächst.

Ihre Ruhe ist eine ihrer besten Eigenschaften. Und sie bewahrt sie sich. Einigermaßen. Vielleicht ist das so, wenn man viel durchgemacht hat. Alle Kanten sind abgeschliffen, wie bei Seeglas. Entweder so oder man zerbricht. - Seite 153-154

Sind die Eltern erstmal ums Leben gekommen, lesen wir fortan sehr viel aus der Vergangenheit von Willow. Dieser prompte Zeitwechsel hat mich anfangs ein wenig gestört und kam mir zu schnell vor. Nach ein paar Seiten hat man sich aber auch hier gut eingelesen und daran gewöhnt. Ein Schreibstil der sehr gut und flüssig zu lesen ist. Es sind zum Teil sehr kurze Kapitel, was mich aber absolut nicht gestört hat.

Eine Geschichte, die man am liebsten so langsam wie möglich lesen möchte, da der tolle Schreibstil wahrlich zum verschlingen des Buches einlädt. Ein Roman voller Tiefgründigkeit und Wärme. Ich mag die Weisheiten sehr gerne, die dem Leser in dieser Geschichte zu lesen gegeben werden. Eine ruhige und zarte Geschichte, die ich auch für mich im stillen und in einer ruhigen Atmosphäre am Meer, in einer wunderbaren kleinen Bucht, gelesen habe.

Die Welt, in der wir leben, ist die Welt in unserem Kopf. - Seite 192

Mir kommt das gar nicht komisch vor. Auch ich tue, was ich tue, fast immer nur für mich. Meines Erachtens ist Publikum schlecht für die Leistung. - Seite 210 

Willow lernt Menschen kennen, die sie nach dem tragischen Unglück bei sich aufnehmen und für sie da sind. Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Charaktere die wunderbar ausgearbeitet wurden. Freut euch auf den Taxifahrer Jairo Hernandez. Ich liebe ihn!

Leider plätschert manchmal die Geschichte einfach nur so vor sich hin und doch ist sie wiederum sehr schön zu lesen und man möchte dem Ende eigentlich nicht näher kommen. Ich habe mir jedoch immer wieder einen absoluten Höhepunkt, die Pointe der Geschichte, erhofft, der leider für mich ausblieb. Das kleine i-Tüpfelchen, dass gefehlt hat, hätte diesen Roman noch so richtig perfekt gemacht.

Möglicherweise ist es genauso wie beim Pflasterabreißen. Macht man es sofort, tut es nicht weh, weil ein Großteil des Schmerzes auf Antizipation zurückzuführen ist. - Seite 274

Ein Ende, dass ein wenig vorhersehbar war aber auch kleine Überraschungen bereit hält. Im großen und ganzen fand ich Glück ist eine Gleichung mit 7 von Holly Goldberg Sloan wirklich zauberhaft und einzigartig. Mir haben jedoch ein wenig die Gefühle, die nicht immer bei mir ankamen und mich desöfteren nicht mitreissen konnten, gefehlt.

Eine schöne und kluge Geschichte, die nicht nur von Verlust handelt, sondern vor allem auch vom Weiterleben, von Verbindung, Zusammenhalt und Gemeinschaft. Ein witziger und herzerwärmender Roman, den ich definitiv weiterempfehlen werde.

Wenn du dich um andere kümmerst, nimmst du das Scheinwerferlicht von deinem eigenen Leid. - Seite 283


  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (27. Juli 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446245537
  • ISBN-13: 978-3446245532
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Preis: 16,90€ (D) -  17,40€ (A)

http://www.rupertusbuch.at/list/978-3446245532?
Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen