Dienstag, 26. April 2016

Rezension: Emmy & Oliver von Robin Benway

© Magellan Verlag
Manchmal war das, was die Leute nicht sagten, viel lauter als das, was aus ihrem Mund kam. - Seite 175

Inhaltsangabe:
Emmy und Oliver sind sieben, als sie voneinander getrennt werden. Sieben Jahre lang waren sie beste Freunde. Bis zu dem Tag, als Oliver von seinem eigenen Vater entführt wird. 

Emmy hat es satt, ständig in Watte gepackt zu werden. Surfen oder auf Partys gehen kann sie nur hinter dem Rücken ihrer Eltern. Seit zehn Jahren geht das so, seit damals, als der Nachbarjunge entführt wurde. Und auch nachdem Oliver zurückgekehrt ist, ändert sich daran nichts. Dabei will Emmy einfach nur Zeit mit Oliver verbringen. Auf den Wellen reiten. Glücklich sein. Aber die Ereignisse der Vergangenheit haben nicht nur Schatten auf ihr Leben geworfen, sondern auch auf das ihrer Eltern. Emmy spürt: Um glücklich zu werden, muss sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Je mehr man jemanden liebt, desto heftiger ist der Schmerz, wenn er nicht bei einem ist, und vielleicht ist der Zustand dazwischen sogar der schlimmste - wenn man den anderen sieht, aber trotzdem nicht zu ihm kann. So nah und doch so fern. - Seite 325

Meine persönliche Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich richtig süchtig nach den Büchern aus dem Magellan Verlag bin. Bisher hat mir noch kein Buch aus dem Verlag nicht nicht gefallen. Nicht nur die Cover sind jedes mal etwas ganz besonderes, sondern auch die Autoren und deren Geschichten. Emmy & Oliver war ab der Verlagsvorschau ein absolutes Must-Read Buch für mich. 

Emmy hatte ganze sieben Jahre lang einen besten Freund. Zehn Jahre lang war er daraufhin spurlos verschwunden. In diesen zehn Jahren wurde Emmy erwachsen. Ihren besten Freund Oliver hat sie nie vergessen. Emmy hat stets gespürt, dass das Band ihrer Freundschaft einfach nie zerreissen wird, egal ob Oliver für immer verschollen bleibt oder irgendwann wieder zurück nach Hause kommen wird. Emmy erlebt in diesen zehn Jahren ihre Jugend. Eine Teenagerzeit, in der sie heranreift und ein selbstbewusstes Mädchen wird. Ihre Eltern haben sie von dem Tag an, an dem Oliver verschwand, regelrecht überbehütet. Als Emmy älter wird, verstößt sie desöfteren gegen die streng auferlegten Regeln ihrer Eltern. Sie hat keine Lust mehr, zu Hause eingesperrt zu werden. Sie will leben und Dinge erleben, wie es viele andere in ihrem Alter tun. 

Emmy ist ein starkes Mädchen, dass so lange kämpft, bis sie ihr Ziel erreicht hat. Auch Oliver gibt nicht auf und stellt sich seinen Ängsten, um sich einen Platz zurück in seiner Heimat zu erkämpfen. Beide lassen sich nicht unterkriegen und wollen einfach nur mehr die Normalität zurück haben. Ihre Freunde Caro und Drew helfen den beiden um all das Geschehene zu verarbeiten. Hier erlebt man, wie wichtig und wunderschön es ist, wahre Freunde zu haben, die stets zu einem stehen und einem auffangen, wenn man es am meisten braucht.

Als Oliver nach zehn Jahren wieder zu Hause ist, möchte Emmy am liebsten wieder dort anknüpfen, wo ihre Freundschaft aufgehört hat, doch beide haben sich verändert. Oliver hat auch Emmy nie vergessen und doch weiss er, dass nun vieles zwischen ihnen liegt und Gefühle sich in so vielen Jahren auch verändern können. Als sich die beiden das erste mal sehen, spüren beide, dass sich absolut nichts verändert hat.

Zwischen Emmy & Oliver, ja das ist nicht nur eine kleine und zarte Liebesgeschichte, sondern noch viel mehr. Eine Geschichte die fesselt, bei der die Familie, die Freundschaft und das Erwachsen werden im Vordergrund steht. Die Autorin hat ein Jugendbuch niedergeschrieben, dass sehr realitätsnah erzählt wird. Während dem Lesen kam mir vor, als würde ich all das gerade selbst erleben. Gefühle, die mich vollkommen gepackt und nicht mehr losgelassen haben. Ich konnte mich so gut in die beiden Teenager hineinversetzen. Robin Benway hat es geschafft, mit einem locker leichten Schreibstil, mich komplett in die Geschichte eintauchen zu lassen. Glaubwürdiger hätte man die Geschichte eines entführten Jungen nicht erzählen können. Eine Geschichte, die ganz ohne Spannung und Action auskommt, da sie von so vielen zwischenmenschlichen Beziehungen getragen und wunderbar erzählt wird.

Ein abgeschlossenes Ende, dass mich emotional und sehr zufrieden zurückgelassen hat. Ich hätte am liebsten Emmy & Oliver wieder von vorne begleitet. Ein Buch, dass ich all denen ans Herz legen möchte, die berührende Jugendbücher und herzerwärmende Geschichten lieben. Einfühlsam, ehrlich und absolut authentisch!


  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Magellan (25. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734850185
  • ISBN-13: 978-3734850189
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 17,95€ (D) - 18,50€ (A)

http://www.rupertusbuch.at/list/978-3734850189?
Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen