Mittwoch, 2. November 2016

Mein Buchkauf im Oktober zu #jdtb16


Für meinen Taschenbucheinkauf für den Oktober 2016 hab ich mich dieses mal für ein Buch für meinen Herzensmann entschieden :) Ich konnte mich diesen Monat für keines entscheiden, dass unbedingt bei mir einziehen müsste/sollte und da ich mir den neuen Fitzek aus der Rupertus Buchhandlung geholt habe, durfte auch gleich der neue Gruber mit mir nach Hause marschieren (: Mein Schatz ist ein großer Andreas Gruber Fan. Vielleicht sollte auch ich unbedingt mal zu eines seiner Bücher greifen!


Ein wenig zum Inhalt: 
Es war einmal in dunkler, abgrundtiefer Nacht ein böser, bitterböser Mann ...

In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel ...

Welches Taschenbuch durfte bei euch diesen Monat
 für die Aktion #jdtb16 einziehen? :)
eure

Kommentare:

  1. Hallo liebe Steffi!
    Ich bin ebenfalls ein großer Gruber Fan und kann dir seine Thriller nur empfehlen!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich zu hören :D
      Dann muss ich jetzt ganz bald zu einem Buch von ihm greifen (:

      Löschen