Freitag, 31. März 2017

Rezension: Calendar Girl - Verführt: Januar, Februar, März von Audrey Carlan

© Ullstein Buchverlage
Der richtige Mann konnte jeden Raum zum Leuchten bringen und die ganze Welt auf die Größe deines Gesichtsfelds schrumpfen lassen. - Seite 118

Inhaltsangabe:
Mia Saunders muss innerhalb eines Jahres eine Million Dollar auftreiben, sonst sieht es schlecht aus für ihren Vater. Dieser ist einem Kredithai in die Falle gegangen und liegt im Krankenhaus, weil er seine Schulden nicht begleichen konnte. Mia sieht nur eine Lösung: Sie verdingt sich als exklusives Escort-Girl. Wenn sie sich monatsweise buchen lässt, bekommt sie jeweils 100.000 Dollar dafür. Sex ist ausdrücklich nicht inbegriffen, höchstens auf freiwilliger Basis. Mia nimmt den Job an, mit zwei festen Vorsätzen: Sie wird nicht mit den Kunden ins Bett gehen. Und sie wird sich nicht verlieben. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem unglaublich heißen Wes Channing, vergisst Mia ihren ersten Vorsatz. Auch ihr Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als Mia dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenübersteht, spürt sie, dass sie ihr Herz längst verloren hat.

Letzten Endes war Liebe einfach Liebe, und niemand konnte sich aussuchen, in wen er sich verliebte oder wie lange das Gefühl anhielt. - Seite 302

Meine persönliche Meinung:
Nachdem die liebe Nina auf unserem monatlichen Lesetreff so von dieser Reihe geschwärmt hat, musste ich mir ebenfalls den ersten Band ganz schnell zulegen. Ich war so unglaublich neugierig und wollte ebenfalls mitreden können. Als nun Calendar Girl: Verführt bei mir eintrudelte habe ich auch sofort zu lesen begonnen. Ob es mich von der ersten Seiten an fesseln konnte? Oh ja, ich wollte dieses Buch nicht mehr zur Seite legen. 

Mia ist eine Protagonistin, die mir sofort sympathisch war. Ihr Vater konnte seine Schulden nicht begleichen und liegt nun im Koma. Innerhalb eines Jahres sollen eine Million Dollar zurückgezahlt werden. Mia sieht nur eine Lösung und will als exklusives Escort-Girl bei ihrer Tante Millie arbeiten. Nur so kann sie in der momentanen Lage ihren Vater unterstützen. 

Wir lernen den Januar Mann namens Wes Channing, den Februar Mann namens Alec Dubois und den März Mann namens Tony Fasano kennen. Wes und Alec haben eines gemeinsam: Sie fahren total auf Mia ab, aber auch sie kann sich nur schwer den beiden entziehen. Tony hat eine etwas andere Geschichte, warum er Mia gebucht hat und genau das hat mir so gut gefallen. Ich bin ja schon richtig gespannt, ob es in den weiteren Monaten ebenfalls so abwechslungsreich weitergehen wird.

Tante Millie, Mia's Schwester oder aber auch ihre beste Freundin sind Frauen, die ich ebenfalls ins Herz geschlossen habe. Alle drei so wahnsinnig unterschiedlich und richtig grandiose Charaktere. Es macht so großen Spaß sie in dieser Geschichte begleiten zu dürfen.

Mia genießt ihre Zeit als Escort-Girl und ist jeden Monat über das viele Geld, dass sie für ihren Vater und auch für ihre Schwester, damit diese studieren kann, benötigt, mehr als nur glücklich. Bisher klappt alles so, wie sie es sich vorgestellt und erhofft hatte. Alle drei Männer waren mehr als nur charmant zu ihr. Ob irgendwann einer dabei sein wird, der sie nicht so gut behandeln wird? Ich möchte gar nicht mehr von diesen drei ersten Männern verraten. Sie sind alle auf deren Art sehr unterschiedlich und mein Herz habe ich definitiv an den Januar Mann Wes verloren. Weniger mochte ich den französischen Künstler Alec. Irgendwie hab ich es nicht so mit Künstlern, aber auch nicht mit Franzosen. Seine Art hat mich eher abgeturnt. Tony ist unglaublich niedlich, und hach. Wenn ihr dieses Buch gelesen habt, wisst ihr wovon ich rede.

Audrey Carlan hat hier eine sehr sehr coole, heisse und spannende Geschichte niedergeschrieben. Ich möchte mehr davon und bin happy, dass ich noch drei weitere Bände vor mir habe. Träumen wir nun nicht alle insgeheim, die die dieses Buch bereits gelesen haben, ein Escort-Girl zu sein? Viel Geld und heisse Männer. Ein Glamour Leben von morgens bis abends. Jeden Monat ein anderes Land bereisen und das 12 Monate lang.

Ein Schreibstil, bei dem man nicht viel nachdenken muss und daher perfekt für diese erotische Lektüre ist. Es lässt sich wirklich schnell lesen, was der Spannung aber nichts anhaben kann. Locker, leicht und so fesselnd, dass man jede Zeile regelrecht in sich aufsaugt. Suchtpotential, definitiv! Lesen, lesen und nochmals lesen.

Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt, um jemandem weh zu tun. - Seite 319


  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 2.Auflage 2016 (27. Juni 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548288847
  • ISBN-13: 978-3548288840
  • Preis: 12,99€ (D) - 13,40€ (A) 
http://www.rupertusbuch.at/list/978-3548288840?
Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich habe die ersten drei Teile einzeln als E-book gelesen. Leider hat mir besonders Calendar Girl Februar nicht gefallen. Ich fand das einfach ein bisschen zu übertrieben.

    LG Melie :)

    AntwortenLöschen