Freitag, 24. März 2017

Rezension: Und ein ganzes Jahr von Gayle Forman

© Fischerverlage
Du vergleichst Liebe mit einem Fleck?, hatte Lulu gefragt. Zunächst war sie skeptisch gewesen. Etwas das nicht weggeht, egal wie sehr man es sich vielleicht wünscht. Ja, Fleck war ein guter Vergleich gewesen. - Seite 93

Inhaltsangabe:
Der zweite Teil des Roman-Duos Nur ein TagUnd ein ganzes Jahr der Bestseller-Autorin Gayle Forman.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?

Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Es ist ein Unterschied, ob man etwas verliert, von dem man gewusst hat, dass man es hatte, oder etwas, von dem man erst im Nachhinein feststellt, dass man es hatte. Das ist eine Enttäuschung. Das andere ist ein wahrer Verlust. - Seite 109

Meine persönliche Meinung:
Ich mochte den ersten Band Nur ein Tag richtig richtig gerne. Ich habe ihn verschlungen und war sehr froh, dass bereits der zweite Band zur Hand war. Denn wer möche nicht gleich weiterlesen, wenn der erste Teil so grandios war und das Ende so gemein, dass man sofort wissen möchte wie es denn nun weitergehen wird. 

Tapferkeit seit, etwas Gefährliches zu tun, ohne darüber nachzudenken. Mut erfordere es, sich in Gefahr zu begeben, obwohl man sich der Risiken absolut bewusst ist. - Seite 156

In Und ein ganzes Jahr lesen wir bei Willem weiter. Dies ist seine Geschichte und wir erfahren endlich, wie sein Leben nach Allyson weiterging. Warum war er plötzlich verschwunden? Was hat er gemacht? Hat auch er nach Allyson gesucht, wie sie nach ihm? Oder wollte er sie gar ganz schnell vergessen? Fragen, die wohl jeder nach dem ersten Band im Kopf hatte.

Denn ich verstehe jetzt, dass es viele verschiedenen Arten gibt, vor etwas zu flüchten, und dass man manchmal einem Gefängnis entflieht, nur um festzustellen, dass man sich ein neues gebaut hat. - Seite 327

Willem ist ein ruheloser und sehr wechselhafter Mensch. Er wacht eines Tages auf und weiß nicht wo er sich befindet. Nicht nur Allyson sucht nacht ihm, sondern auch er nach ihr. Phasenweise verlässt er sich jedoch auf Zufälle und unternimmt eher wenig, Allyson schnellstmöglich zu finden, während sie alles dafür tut, um ihn wiederzusehen. Mir als Leserin gab er oft das Gefühl, dass er sich freuen würde, wenn er sie wiederfindet, es aber auch nicht so schlimm ist, wenn dies nicht so sein sollte. Willem ist ein Mensch, der kein Durchhaltevermögen hat, das erschwert ihm die Suche erst recht. Empfindet er tatsächlich genauso viel für Allyson, wie sie für ihn? Diese Frage habe ich mir sehr oft gestellt. Ganz so überzeugen konnte er mich mit seinen Gefühlen manchmal nicht.

Ich bin nicht sicher, ob es möglich ist, gleichzeitig jemanden zu lieben und zu beschützen. Jemanden zu lieben ist ein so inhärent gefährlicher Akt. Und dennoch liegt in der Liebe die Sicherheit. - Seite 329

Er hat es aber auch echt nicht einfach. Er kennt weder den Namen von Allyson, noch wo sie herkommt. Er weiß nur sehr wenige Details von ihr, die ihm bei der Suche nicht wirklich weiterhelfen. In diesem Jahr entwickelt sich Willem jedoch weiter, dass mir als Leserin sehr gut gefallen hat. Er hat endlich den Hintern hochbekommen um sich um seine Schauspielkarriere zu kümmern. Nicht nur damit kommt er weiter, er entwickelt auch noch einen besseren Kontakt zu seiner Mutter, mit der er sich fortan um einiges besser versteht. Willem erlebt so einiges, während er reist und ganz nebenbei nach Allyson sucht. Mir hat seine Geschichte gut gefallen, aber der erste Band konnte mich doch noch um ein wenig mehr überzeugen. Ob er Allyson wiedersieht? Das erfährt man als Leser erst am Ende des Buches. Ich dachte schon, dass da gar nichts mehr kommen würde und war schon unzufrieden und nervös ohne Ende. Ihr dürft jedoch gespannt sein, denn es ist definitiv ein Ende, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht, denn nun würde ich gerne einen dritten Band lesen, den es aber leider nicht geben wird.

Liebe ist nicht etwas, was man schützt, sondern etwas, was man riskiert. - Seite 337

Ein Schreibstil, den ich so typisch für ein Jugendbuch finde, aber auch so wahnsinnig gerne mag. Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen und sorgt so für entspannte Lesestunden. Ich hatte bisher kein Buch dieser Autorin, dass mir nicht gefallen hätte. Gayle Forman ist aus meinem Bücherregal nicht mehr wegzudenken und auch diese Dilogie werde ich weiterhin sehr gerne weiterempfehlen.


  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 1 (22. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421075
  • ISBN-13: 978-3841421074
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Just One Year
  • Preis: 14,99€ (D) - 15,50€ (A)
http://www.rupertusbuch.at/list/978-3841421074?
Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen