Dienstag, 30. Januar 2018

Rezension: Dein Leuchten von Jay Asher

© cbt Verlag
Nie würde ich mir ein Urteil darüber erlauben, aus welchen Gründen sich jemand trennt. Jeder Mensch will oder braucht verschiedene Dinge. Der erste Freund, mit dem ich Schluss gemacht habe, Mason, war klug und witzig, aber auch ein bisschen anhänglich. Anfangs gefiel mir das Gefühl, gebraucht zu werden, aber das wird schnell anstrengend. Bald wurde mir klar, dass das Gefühl, begehrt zu werden, viel besser ist. - Seite 40

Inhaltsangabe:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen.

Ich kann dagegen ankämpfen, aber das ist ermüdend. Ich kann deswegen verletzt sein, aber das ist Folter. Oder ich kann beschließen, dass der Verlust auf ihrer Seite liegt. - Seite 163

Meine persönliche Meinung:
Ich mag die Bücher von Jay Asher. Als ich diese winterliche Weihnachtsgeschichte entdeckt habe, wusste ich sofort, dass ich sie unbedingt lesen muss. Nun hatte ich endlich die Zeit, dieses wunderschöne Buch in meinem Weihnachtsurlaub zu lesen. Wie es mir gefallen hat, erzähle ich euch jetzt.

Was für ein angenehmer Schreibstil, der mir sofort positiv aufgefallen ist. Diese Geschichte lässt sich so wunderbar und angenehm lesen. Eine Geschichte, die mich vollkommen entspannen und definitiv auch Weihnachtsgefühle aufkommen ließ. Jay Asher konnte mich auch mit diesem Buch wieder überzeugen.

Protagonisten, die ich alle sehr ins Herz geschlossen habe. Sierra ist ein unglaublich tolles Mädchen. Sie arbeitet im Familienbetrieb und wird jedes Jahr um die Weihnachtszeit von der Schule freigestellt, um mit den Eltern nach Kalifornien zu gehen, um dort Weihnachtsbäume zu verkaufen. Für sie natürlich nicht immer leicht, da sie in dieser Zeit ihre Freunde zu Hause in Oregon sehr vermisst. Aber auch in Kalifornien hat sie eine beste Freundin, auf die sie sich wiederum stets riesig freut, denn nur einmal im Jahr hat sie die Möglichkeit, mit dieser Zeit zu verbringen. Sierra ist hin- und hergerissen, möchte aber niemanden verletzen oder im Stich lassen und fügt sich somit alldem. Sie ist und handelt für ihr Alter unglaublich erwachsen. 

Ihre kalifornische Freundin Heather, ihre beiden Freundinnen aus Oregon Elisabeth und Rachel kommen ebenfalls sehr sympathisch rüber. Freundinnen, die stets zueinander halten und füreinander da sind. Aber auch Caleb, die erste große Liebe von Sierra, ist ein sehr hilfsbereiter und unglaublich tüchtiger Junge. Der Autor hat all diese Charaktere wunderbar beschrieben, mit all ihren Ecken und Kanten. Auch Sierra's Eltern handelten stets nachvollziehbar, auch wenn der Vater desöfteren übertrieben besorgt um seine Tochter war. Ich würde keinem Jungen raten, Sierra nur anzuschauen gar mit ihr zu reden, ansonsten bekommt ihr es mit Daddy zu tun! Aber ja, so geht es manchmal auch im wahren Leben zu.

Spannung und Action kommt in diesem Buch nicht wirklich auf, denn hier handelt es sich um eine zarte Geschichte rund um die erste Liebe. Perfekt für einen gemütlichen Leseabend am Kamin, bei einem Kakao oder einer guten Tasse Tee. Wer ein leichtes und romantisches Buch für die Weihnachtszeit sucht, ist mit "Dein Leuchten" von Jay Asher perfekt beraten und kommt hier definitiv nicht zu kurz. 

Ein wunderbarer Roman über die Liebe, Vergebung und Grenzen zu überwinden. Eine Geschichte über das Leben, die beim lesen viele Gefühle aufkommen lässt. Man spürt die Verzweiflung, Zerrissenheit und die Liebe in Sierra. Emotionen, die langsam hervorbrechen und den Leser ganz sanft mit auf Sierra's Reise nimmt. Auch der Schmunzelfaktor kommt in diesem Buch nicht zu kurz. In "Dein Leuchten" geht es auch um die Freundschaft, die Toleranz und um Vorurteile, die einem zeigen soll, dass man sich stets einen eigenen Blickwinkel erschaffen soll. Eine zauberhafte Geschichte ums Erwachsen werden, die ich euch mit dieser Rezension sehr gerne ans Herz legen möchte. Perfekt für die winterliche Weihnachtszeit. 


  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: cbt; Auflage: 1. Auflage (31. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570164799
  • ISBN-13: 978-3570164792
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Originaltitel: What Light
  • Preis: 14,99€ (D) - 15,50€ (A) 
http://www.buecher-stierle.at/product/4099276460852761864/Buecher_Kinder--und-Jugend/Jay-Asher/Dein-Leuchten
- draufklicken und in der Buchhandlung bestellen, in der ich arbeite :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen