Montag, 23. Mai 2011

Rezension: Ein Haus für fünf von Susan Wiggs

Ein Haus für fünf von Susan Wiggs
Inhaltsangabe:
Crystal und Derek.. Eltern von 3 Kindern.. Eine glückliche Familie, bis Derek die Familie betrügt.. Mit einer anderen.. Die Kinder leiden unter der Trennung ihrer Eltern, vor allem die kleine Charlie.. In der Schule hat sie schlechte Noten, bestiehlt ihre Mitschüler.. Charlies Lehrerin, und auch beste Freundin von Crystal, versucht die Familie zu unterstützen wo sie nur kann.. Bis ein tragischer Unfall passiert und das Leben von allen völlig verändert.. Die drei Kinder werden zu Waisen.. Onkel Sean kümmert sich um die Kinder, und auch Lily liebt diese Kinder mehr als alles andere.. So lernen sich Sean und Lily kennen.. Die beiden stehen vor einer schier unlösbaren Aufgabe, bis sie eines Tages erkennen, was im Leben wirklich zählt..


Meine persönliche Meinung:
Eine wuunderschöne Familiengeschichte :) Sympathische Protagonisten, die einem sofort ans Herz wachsen.. Lily liebt diese Kinder als wären es ihre eigenen.. Doch sie liebt auch ihr Leben, dass sie führt.. Allein, Lehrerin, sie bereist die Welt in den Sommerferien.. Doch mit Kindern funktioniert das nicht.. Sie muss sich somit entscheiden: Crystal's Kinder oder ihr bisheriges Leben..? Ich hatte desöfteren soo viele Tränchen in den Augen.. Soo schöön die Geschichte auch war, genauso traurig und tragisch war sie in den Momenten, als die Kinder erfuhren, dass ihre Eltern nicht mehr leben, nie mehr zurück kommen werden.. Sie trauern und wissen nicht, wie es für sie nun weitergehen soll.. Susan Wiggs hat die Geschichte mit seehr viel Gefühl geschrieben, herrlich !! Ein wirklich tolles Buch für schöne Sommerabende (:


  • Taschenbuch: 508 Seiten
  • Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag; Auflage: 1., Aufl. (10. Dezember 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783899418064
  • ISBN-13: 978-3899418064
  • ASIN: 3899418069
  • Preis: 8,95€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK


kaufen auf buecher.de - KLICK






Kommentare: