Sonntag, 6. November 2011

Rezension: Flavia de Luce - Mord ist kein Kinderspiel von Alan Bradley

© Penhaligon Verlag
Inhaltsangabe:
Der berühmte Puppenspieler Rupert Porson macht Halt in Bishop's Lacey.. Flavia, die sich viel mit dem Tod beschäftigt, wie wir ja schon aus Teil 1 wissen, stößt während ihres Friedhofsbesuches auf Nialla, oder auch Mutter Gans genannt, denn diese Rolle spielt sie in Rupert Porsons' Marionettenspiel.. Flavia sieht sofort dass Nialla wahrlich nicht glücklich wirkt und somit ein Geheimnis hat.. Warum so traurig..? Was gibt es tolleres als mit einem berühmten Puppenspieler durch England zu reisen und täglich Annerkennung von vielen begeisterten Menschen für ihre Aufritte zu erhalten..? Während der Marionettenaufführung in Bishop's Lacey verunglückt Rupert Porson tödlich.. Und wie wir Flavia kennen, macht sie sich auf die Suche, um die Wahrheit ans Licht zu bringen, denn die Polizei aus dem Ort, scheint völlig überfordert zu sein.. Dabei stößt sie auf vielerlei Verbindung zwischen Personen aus dem Ort.. Auf Spuren, die einen ganz anderen Mordfall aufklären könnten, der bereits schon Jahre zurück liegt.. Flavia gibt sich erst geschlagen, wenn sie jedes Detail genauestens überprüft und herausgefunden hat!

Meine persönliche Meinung:
Flavia, eine so liebenswerte Protagonistin ;) Klug, frech und voller verrückter Ideen.. Ein spannend- und lustiger Krimi, der jedes Lachfältchen nach oben befördert.. Bereits Teil 1 habe ich sehr gerne gelesen, somit durfte Teil 2 nicht fehlen.. Auch dieser Band hat mich wieder desöfteren zum Schmunzeln gebracht.. Flavia und ihre Familie, zum schreien komisch ;) Ansonsten kann ich zu Alan Bradley's Flavia Bänden nicht mehr viel hinzufügen, man muss sie einfach selbst gelesen haben (:


Buchtrailer:

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Penhaligon Verlag (27. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3764530294
  • ISBN-13: 978-3764530297
  • Preis: 19,99€ (D)
kaufen auf amazon.de - KLICK
kaufen auf buecher.de - KLICK

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die tolle Rezension! So geht's weiter:
    http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?edi=322938

    Viele Grüße aus München vom Penhaligon-Team! :)

    AntwortenLöschen