Montag, 3. September 2012

Rezension: Bryony - Rebellin unter Feen von R. J. Anderson

© Hanser Literaturverlage
Inhaltsangabe:
Tief im Inneren der großen Eiche liegt das Königreich von Amaryllis, der Rückzugsort der letzten Feen.. Seit sie vor langer Zeit ihre magischen Kräfte verloren haben, meiden sie die Außenwelt, vor allem den Kontakt zu Menschen.. Doch das hat seinen Preis: Die Feen werden träge und selbstgefällig, ihr Volk droht auszusterben..
Einzig die tapfere Bryony will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden und die Wahrheit über die verlorene Feenkraft herausfinden.. Schon als Kind hat sie alle Warnungen ignoriert und die Eiche verlassen.. Jetzt, als ausgebildete Jägerin, wagt sie erneut den Flug ins Freie.. Dabei lernt sie Paul kennen, eine Menschenjunge, der für sie zum Freund wird.. Eigentlich eine verbotene Sache, denn laut den Feen bringen die Menschen nur Unglück und Verderben.. So mutig und geschickt Bryony im Kampf ist, gegen die Tierwelt muss sie unterliegen.. Nur noch Paul kann vielleicht die Feenwelt noch retten.. Aber kann Bryony ihm trauen..?

Meine persönliche Meinung:
Jetzt, wo ich das Buch zu Ende gelesen habe, frage ich mich eigentlich nur eine Frage die ganze Zeit: "Warum stand dieses wunderbare Buch sooo lange ungelesen in meinem Regal??" .. Ich las damals eine eher nicht so positive  Rezension zu dem Buch, und traute mich an die Geschichte somit nicht mehr wirklich ran.. Nun hab ich meine Angst überwunden und hab es zur Hand genommen und auch in einem Rutsch durchgelesen.. So wundervoll wie das Cover, genauso wunderbar ist der Inhalt..

Bryony ist eine kleine Fee, der eigentlich vor nichts wirklich Angst hat.. Sie ignoriert Verbote und macht was sie für richtig hält.. Tagtäglich nur in der Eiche zu sein ist ihr nicht genug.. Sie fühlt sich eingesperrt, und will raus.. Raus in den Garten, in die Natur, um die wundervolle frische Luft einzuatmen.. Das bedeutet für sie Freiheit.. Schon bald findet sie den Weg nach draußen.. Ihre Feenkönigin Amaryllis merkt, dass Bryony eine Kämpfernatur ist, sie ihren eigenen Kopf hat, flink und stark ist und noch dazu ziemlich geschickt ist.. Somit wird sie als ihre Jägerin ernannt.. Bryony darf nun offiziell, wann immer sie möchte, raus in die weite Welt..

Bryony habe ich sofort ins Herz geschlossen.. Eine so niedliche kleine Fee, wie man sie am Cover sieht, und genauso habe ich sie mir auch vorgestellt.. Tapfer, stark und sowas von lebendig.. Als ich ihre Geschichte laß, saß ich desöfteren einfach nur mit einem Lächeln vor dem aufgeschlagenem Buch.. Mein Freund ist ein Beweis dafür ;) Ich fand sie so unglaublich süß.. Genauso stelle ich mir eine Fee vor.. Tinkerbell kann sich hinter Bryony verstecken!! Bryony kämpft für ihr Feenvolk und will die verlorene Zauberkraft sowie viele verschwundene Feen wiederfinden bzw. herausfinden, warum es überhaupt soweit gekommen ist..

Und dabei lernen wir Paul kennen.. Paul ist ein überaus netter Junge, der ein schweres Schicksal auf den Schultern zu tragen hat.. Er ist deprimiert, zieht sich in sein Schneckenhaus zurück, distanziert sich von seinen Eltern und lebt sozusagen in seiner eigenen kleinen Welt, bis er Bryony kennen lernt.. Sie lehrt ihm sozusagen die Freude am Leben wieder..

Paul und Bryony sind für mich ein unschlagbares Team.. Beste Freunde, die schon bald eine turbulente Gefühlswelt miterleben dürfen..

Diese Geschichte, die sich so schnell und flüssig lesen lässt, heitert einem richtig auf, wenn man mal nicht so gut gelaunt ist.. Mich hat das Buch zum Strahlen gebracht.. Ich hab diese Feengeschichte so genossen, dass ich nun richtig traurig bin, es ausgelesen zu haben.. Nun freue ich mich schon sehr auf Band 2 & 3 dieser Trilogie, die mir hoffentlich ebenfalls so gut gefallen werden..  

Zu "Bryony: Rebellin unter Feen" kann man eigentlich nicht mehr viel sagen, ausser dass man es selbst gelesen haben muss.. Für alle Jugendliche aber auch junge Erwachsene, die die Welt der Feen, verbunden mit der Menschenwelt, kennen lernen möchten.. Ich war und bin noch immer entzückt von dieser Idee, beides zu kombinieren, was dem Autor sehr sehr gut gelungen ist.. Menschen können sehrwohl mit Feen zusammenleben oder auch befreundet sein ;) Mehr dazu in diesem Buch, dass verdiente 5 Sterne von mir erhält!


  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & CO. KG; Auflage: 2 (7. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3446236589
  • ISBN-13: 978-3446236585
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Preis: 14,90€ (D)

Kommentare:

  1. Für (kleine) Feenfans auf jeden Fall zu empfehlen :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe das Buch ja auch gelesen und fand es ebenfalls ganz zauberhaft. *o*

    Tolle Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen