Montag, 5. November 2012

Kinderbuch #15 : Hexe Pollonia macht das Rennen oder Manchmal ist Gewinnen nicht das Wichtigste von Angelika Diem

© Albarello Verlag
Klappentext:
Hexe Pollonia muss beim Hexenbesenrennen mit ihrem uralten Hexenbesen starten, während die anderen Hexen mit den verrücktesten Flugmaschinen an den Start gehen. Pollonia will unbedingt gewinnen und fängt an zu schummeln. Doch die Oberhexe hat die Rennstrecke so verzaubert, dass alle Schummelversuche fehlschlagen. Pollonia schummelt jedoch unbeirrt weiter. Plötzlich hört Pollonia Hilferufe und entdeckt die abgestürzte Hexe Hilda mit ihrem Hexenhund Pimpernello. Pollonia bricht ihr Rennen ab, um die zwei zu retten. Zusammen mit den beiden Geretteten erreicht sie das Ziel, allerdings als Letzte. Doch Pollonia bekommt den Ehrenpreis für Hilfsbereitschaft und faires Verhalten. Pollonia freut sich sehr, aber wichtiger ist ihr, dass sie nun neue Freunde gefunden hat, und dass sie gemerkt hat, dass manchmal Gewinnen eben nicht das Wichtigste ist. (Bild- und Textquelle: Albarello Verlag)

Die Autorin:
Die Vorarlberger Mittelschullehrerin schreibt seit ihrem siebzehnten Lebensjahr. Ihre ersten Veröffentlichungen waren Beiträge zu Nachwuchswettbewerben, Theaterszenen, Gedichte, Satiren und Kriminalgeschichten.
Inzwischen hat die Autorin ihren Schwerpunkt in der Kinder- und Jugendliteratur gefunden, vor allem im Bereich Märchen und Fantasy.
Unter dem Nick Lady Raven verfasste sie zahlreiche Artikel und Features für die Zeitschrift MangasZene und schrieb daneben Geschichten für junge Mangazeichner.
Informationen, Fotos, Gedichte, Kurzgeschichten und einen Japan-Blog findet man auf der Autorenwebseite http://wwww.angelikadiem.at
Mit ihrem roten Stubentiger Akira (benannt nach einer Figur aus dem Anime "Hikaru no Go") teilt die Autorin eine Wohnung über einem Italientischen Restaurant in der Schokoladenstadt Bludenz. (Textquelle: amazon.de)

Die Geschichte:
Eines Abends spielt die kleine Hexe Pollonia Petersil mit ihrem Kater Camillo "Hexe ärgere dich nicht", als plötzlich das Hexofon klingelte.. Es war Großmutter Eugenia Efeu um der kleinen Hexe mitzuteilen, dass sie als Ersatz für ihre kranke Kusine Hiberia an einem Hexenbesenrennen teilnehmen muss.. Jedoch gab es da ein klitzekleines Problem: Hexe Pollonia hat ihren Superturbohexenbesen erst for kurzem zu Schrott geflogen.. Ihr bleibt also nichts anderes übrig als mit ihrem alten Besen antreten zu müssen.. In einer Woche soll das Rennen starten.. Die kleine Hexe nimmt ihren alten Besen, streicht ihn nochmals neu und wäscht und kämmt die Borsten.. Am Tag des Rennens ist sie sichtlich nervös, vor allem als sie die anderen Teilnehmer mit ihren schnellen Besen sah.. Ein Raketenmopp, ein Besen mit Libellenflügel, einen fliegenden Staubsauger mit dem Namen "Krümelfresser 3000" sowie ein Hexikopter.. Die anderen grinsten als sie Pollonia's alten Besen sahen.. Für alle war klar, wer schon mal nicht gewinnen wird.. Doch die kleine Hexe Pollonia lässt sich nicht unterkriegen und gibt ihr bestes.. Vor allem hat sie doch einen Plan: Sie will mit ein bisschen Zauberei versuchen ein wenig zu schummeln um schneller als alle anderen zu sein, und eventuell damit auch gewinnen zu können! Ihre Zauberei geht aber während dem Rennen reichlich schief und als dann auch noch die Hexe Hilda mit ihrem Hexenund Pimpernello abstürzt muss sie sich entscheiden.. Entweder sie hilft den beiden und verliert dabei erst recht das Rennen, oder sie fliegt geradewegs weiter um ins Ziel zu kommen..

Gestaltung und Fazit des Buches:
Als erstes möchte ich ein ganz ganz wichtiges Detail vermerken.. Dieses wunderbare Kinderbuch von Angelika Diem, inkl. den wunderschönen Illustrationen von Susanne Szesny, beinhaltet ausklappbare Seiten !! Ein wahres Leseerlebnis für groß und klein.. Eine Geschichte, die den Kindern etwas wichtiges vermitteln soll: Man muss nicht immer gewinnen um ein Held zu sein.. Gewinnen ist eben manchmal nicht das Wichtigste.. Hexe Pollonia rettet einer Mitstreiterin das Leben, und bekommt dafür einen Ehrenpreis.. Einen viel viel tolleren Preis als den 1. Platz bei einem Rennen zu erreichen.. Den Ehrenpreis für Hilfsbereitschaft und faires Verhandeln.. Als die wunderbaren Bilder zu den vielen verschiedenen Rennbesen zum Vorschein kamen, und die dazugehörigen Namen, musste ich mit klein Markus sehr sehr viel lachen.. Wir hatten reichlich Spaß, vor allem an "Krümelfresser 3000" .. Unser eigener Staubsauger wurde somit von meinem Sohnemann zum Krümelfresser 3000 ernannt ;) Ich musste ihm 2 mal hintereinander das Buch vorlesen, und er freute sich immer wieder, wenn wieder eine große Ausklappbare Seite zum Vorschein kam.. Das wird definitiv nicht unser erstes und letztes Hexe Pollonia Buch von Angelika Diem bleiben.. Wir sind wahrlich begeistert von der lustigen Geschichte, die auch sehr sehr viel vermittelt, sowie den schönen bunten Illustrationen von Susanne Szesny (:

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Albarello (15. Januar 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3865590403
  • ISBN-13: 978-3865590404
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: bis 6 Jahre
  • Preis: 10,90€ (D)

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezension. Uns hat das Buch auch total gut gefallen!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Du,

    ja Hexenbücher sind schon ne nette Sache, besonders wenn sie so liebevoll gezeichnet sind und auch noch so nett etwas vermitteln.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen