Dienstag, 20. November 2012

Kinderbuch #17 : Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler

© Thienemann Verlag
Klappentext:
Der Räuber Hotzenplotz hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen! Kasperl und Seppel wissen, was zu tun ist. Sie müssen ihn fangen. Aber das ist gar nicht so einfach. Denn als Kasperl und Seppel ihm eine Falle stellen, geraten sie selber in die Fänge vom Räuber Hotzenplotz und vom bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann. (Textquelle: Thienemann Verlag)

Der Autor:
Otfried Preußler stammt aus Nordböhmen, wo seine Vorfahren seit dem 15. Jahrhundert als Glasmacher im Vorland des Iser- und Riesengebirges ansässig waren.
Er wurde am 20. Oktober 1923 als Sohn eines Lehrers im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er im Sommer 1949 nach Oberbayern, wohin es seine Angehörigen nach der Vertreibung aus der böhmischen Heimat verschlagen hatte. Seither lebt er in Oberbayern.

Sein erstes Buch, "Der kleine Wassermann", schrieb Otfried Preußler 1956. Damals war er noch Lehrer an einer Volksschule in Oberbayern, und wenn seine Schüler wieder einmal besonders unruhig waren, dann erzählte er ihnen Geschichten, die er später aufschrieb und veröffentlichte. Otfried Preußler hat über 25 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen und 275 Ausgaben übersetzt wurden und für die er viele Preise und Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt fast 50 Millionen Exemplare. (Textquelle: Thienemann Verlag)

Die Geschichte:
Die Geschichte beginnt mit Kasperls Großmutter, die immer gerne draußen auf ihrer Sitzbank mit ihrer wunderschönen Kaffemühle sitzt, die sie von Kasperl und seinem Freund Seppel zum Geburtstag geschenkt bekommen hat.. Eine Kaffemühle, die sie selbst erfunden haben.. Wenn man daran kurbelte, spielte sie "Alles neu macht der Mai", das war Großmutters Lieblingslied.. Seit Großmutter die neue Kaffemühle besaß, trank sie doppelt so viel Kaffe wie gewöhnlich, da ihr das mahlen so viel Spaß bereitete.. Und als sie da so saß, und nun zum 2. mal diesen Tages mahlte, hüpfte aus den Gartensträuchern ein Mann mit sieben Messern, der Räuber Hotzenplotz und forderte die Großmutter auf, ihm sofort die Kaffemühle zu geben.. Großmutter hatte einen rießen Schreck vor lauter Angst und übergab ihm ihre Kaffemühle.. Räuber Hotzenplotz flüchtete sogleich mit der wunderschönen musikspielenden Mühle und hinterließ eine traurige Großmutter, die nicht wusste was sie ohne ihrer Kaffemühle machen sollte.. Als Kasperl und Seppel zu ihr kamen und das Unglück sahen, beschlossen sie die Kaffemühle zurück zu holen.. Gemeinsam schmiedeten sie einen Plan, um das Versteck des Räuber Hotzenplotz ausfindig zu machen.. Nun begaben sich die zwei auf viele lustige und erschreckende Abenteuer, alles nur der Großmutter zuliebe, um ihr die Kaffemühle zurück zu bringen.. 

Gestaltung und Fazit des Buches:
Jubiläum: 50 Jahre "Der Räuber Hotzenplotz"! Und ich bin froh, das wir so lange gewartet haben, und uns nun die farbig illustrierten Ausgaben, die seit Juli 2012 erhältlich sind, gekauft zu haben.. Ich kam leider als Kind nur sehr wenig in den Genuss von Kinderbüchern.. Ich kannte bis vor kurzem kein einziges Buch von Otfried Preußler.. Nun hole ich mit meinem kleinen Sohn alles auf, und wir begaben uns als aller erster in das Abenteuer des Räuber Hotzenplotz.. Markus hat die Geschichte des ersten Bandes sehr sehr viel Spaß gemacht.. Irgendwie glaubte er immer, dass der Räuber Hotzenplotz lieb ist, somit war er etwas schockiert dass er eigentlich ein ziemlich böser und hinterhältiger Räuber ist, wie sein Name uns ja auch schon sagt :) Die farbigen Bilder in dem Buch lassen die Geschichte noch ein Stückchen realer wirken und für Kinder machen farbige Bilder ja bekanntlich immer mehr Spaß als schwarz weiß Illustrationen.. Markus sitzt oft gerne in seinem Bett, nur um das Buch durchzublättern um sich die Bilder anzusehen.. Wir erleben mit Kasperl und Seppel ein Abenteuer, in der sie auf der Suche nach der Kaffemühle sind.. Viele viele Steine werden ihnen in den Weg gelegt, denn niemand kann es so leicht mit Räuber Hotzenplotz aufnehmen.. Freiwillig gibt er diese besondere Kaffemühle nicht mehr her.. Wir lernen den Zauberer Petrosilius Zwackelmann kennen, dessen Name uns immer wieder zum schmunzeln brachte.. Ein sehr sehr frecher Zauberer, der nur froh war, einen Diener wie Seppel, oder doch Kasperl?, zu erhalten.. Eine Kindergeschichte die nicht nur den Kleinen Spaß und Freute bereitet.. Wir freuen uns nun schon rießig auf Band 2 "Neues vom Räuber Hotzenplotz" sowie Band 3 "Hotzenplotz 3" .. Ein Buchreihe, die in keiner Kinderbibliothek fehlen darf!

  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
  • Verlag: Thienemann Verlag; Auflage: 1. (24. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3522183193
  • ISBN-13: 978-3522183192
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 - 8 Jahre
  • Preis: 12,95€ (D)

Kommentare:

  1. Ach, ich brauche sie dann auch alle :-) Aber ein bisschen Zeit habe ich noch, denn meine zwei Nachwuchs-Leseratten sind noch etwas klein.
    Aber wenn diese Jubiläumsausgaben farbig illustriert sind, bestelle ich die wohl alle noch neu für unsere Schulbibliothek. Es leben die Klassiker! :-)

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ja solche Bücher sollte man auch immer aufheben..nur nicht weggeben.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen