Sonntag, 26. Mai 2013

Rezension: Halo von Alexandra Adornetto

© Rowohlt Verlag

"Ich liebe dich", sagte Xavier und wollte wieder einschlafen.. 
"Ich dich mehr", sagte ich neckend.. 
"Niemals", sagte Xavier, nun wieder wach.. 
"Ich bin größer, also kann ich auch mehr Liebe in mir tragen".. 
"Ich bin kleiner, darum sind meine Liebespartikel viel komprimierter, weshalb viel mehr in mich hineinpasst" .. - Seite 479


Inhaltsangabe:
In Venus Cove scheint die Welt noch in Ordnung zu sein.. Doch dunkle Mächte sammeln sich, und immer wieder kommt es zu unerklärlichen Todesfällen, die Gewalt nimmt zu, das Friedliche in dem verschlafenen kleinen Ort plötzlich wie ausgelöscht.. Eines Tages landen jedoch drei Engel auf der Erde, um dem Bösen Einhalt zu gebieten.. Bethany, Gabriel und Ivy.. Fasziniert von dem Leben der Menschen mischt sich die jüngste, Bethany, unter das Volk der Highschoolschüler.. Sie findet schnell Anschluss und lernt Molly, ihre beste Freundin, kennen.. Von ihrem Engeldasein weiß niemand.. Dies sollte auch so bleiben.. Bis sie Xavier kennenlernt.. In den attraktiven Schulsprecher verliebt sie sich Hals über Kopf.. Sie schenkt ihm Vertrauen und will ihm am liebsten alles wissen lassen, woher sie wirklich kommt, und warum sie gerade nach Venus Cove mit ihren Geschwistern Gabriel und Ivy gezogen ist.. Doch ihre Liebe zu Xavier bringt die Mission der Engel in Gefahr.. Bethany begeht einen großen Fehler, und schlimmer als der Zorn des Himmels ist die Bedrohung durch das Böse, das bereits ein Auge auf Bethany geworfen hat.. Hat die Liebe zwischen Mensch und Engel überhaupt eine Chance?

Lass es auf sich beruhen, und es wird sich von selbst erledigen; halte sie auf, und es wird der Situation eine Wichtigkeit verleihen, für die es sich zu kämpfen lohnt.. - Seite 138

Meine persönliche Meinung:
An "Halo" von Alexandra Adornetto ging ich eigentlich mit sehr vielen Vorutreilen ran.. Ich kenne nur sehr sehr wenige, die an diesem Buch gefallen gefunden haben.. Ich liebe dieses wunderhübsche romantische Cover, doch vor dem Inhalt fürchtete ich mich richtig.. Doch meine Angst, dass mir diese Reihe nicht gefallen könnte, war völlig umsonst..

Einmal zu lesen begonnen, waren auch schon 150 Seiten weggelesen.. Ein irrsinnig toller Schreibstil, der sehr schnell und angenehm zu lesen ist.. Leicht, mit viel Witz und jeder Menge Humor..

Von jedem hörte ich nur, wie kitschig diese Geschichte doch sei.. Ich muss gestehen, dass sie wirklich etwas kitschig ist.. Alles ist rundum stets perfekt.. Vieles ist wirklich vorauszusehen, und doch hat mir dieses Buch richtig gut gefallen.. Ich denke man muss auch in Stimmung für so eine perfeke Liebgeschichte sein.. Ich war es definitiv und hab desöfteren mitgeträumt und mitgeseufzt wie toll das doch alles in "Halo" dargestellt wird.. Die drei Engel waren natürlich überaus schön, intelligent und richtig beliebt in Venus Cove.. Bethany hätte jeden Highschoolburschen haben können.. Gabriel ist bei den Mädels der beliebteste Lehrer an der Highschool.. Jedes Mädchen versucht bei Gabriel seine Aufmerksamkeit zu erhaschen.. Ivy ist die liebe Schwester, die stets ein offenes Ohr hat, sich für die Kirche im Ort einsetzt, ältere Menschen im Altersheim betreut oder aber auch bastelt ohne Ende, um Tombolas und ähnliches zu unterstützen.. Bei Ivy kann man nicht anders, als sie sofort ins Herz zu schließen.. 

In diesem Buch gab es für mich eigentlich keinen Charakter den ich nicht mochte, außer natürlich Jake, der mir doch ein wenig unsympathisch war.. Wer diese Geschichte schon gelesen hat, weiß wohl warum.. Xavier mochte ich am liebsten.. Seine ganze Art und Weise wie er mit Bethany umgeht, wie er sie umsorgt und immer für sie da ist.. Wie er sie anhimmelt und vergöttert.. Ich fand das total niedlich und richtig herzzereißend schön.. Ein unglaublich liebes Pärchen.. Bethany hingegen kam mir doch ziemlich oft etwas naiv vor.. Sie muss sich als Mensch in ihrem Engelskörper zurechtfinden, was ich mir alles andere als einfach vorstelle.. Trotzdem waren ihre Handlungen zum Teil einfach unreif und zum Kopfschütteln.. Ich hoffe doch, dass sie in Band zwei "Hades" wachsen wird, und mich dann vollkommen von sich überzeugen kann..

Definitiv eine Geschichte mit leisen und leichten Tönen.. Abenteuer, Romantik, einer Prise Melancholie und mit viel Humor ist "Halo" ein wunderschönes Buch, mit einer guten Mischung von allem.. Ein durchaus solider und schöner Auftakt dieser Engeltrilogie, der doch seine Schwächen hat, aber die Stärken für mich eindeutig überwogen hat.. 

Ein Ende, mit einem richtig schönen Cliffhänger.. Zwar ist die Geschichte abgeschlossen, aber die letzten Sätze haben es nochmals so richtig in sich, und ich war äußerst froh, dass Band zwei bereits in meinem Regal steht, und nur darauf wartet, um die Geschichte fortzusetzen..

Ich bin gespannt wie sich die Charakter und vor allem Jake Thorn in "Hades" weiterentwickeln werden.. Ich lasse mich vollkommen überraschen und freue mich auf die drei Engel und Xavier!

Für Leserinnen die mit Kitsch absolut nichts anfangen können: Hände weg! Ich bin normalerweise kein Liebesgeschichten und Kitschleser, doch ich wusste auf was ich mich einließ, und habe "Halo" somit so richtig genießen können.. Immer könnte ich so eine Geschichte jedoch nicht lesen.. Nach dieser Trilogie habe ich definitiv vorerst genug von Liebe, Kitsch und Romantik..

Ich vergebe mit einem himmlischen Lächeln 4 von 5 Zebras an "Halo" - Band 1 der Engeltrilogie von Alexandra Adornetto.. Es folgt nun Band 2 "Hades" und Band 3 "Heaven"..

Man sollte die Zukunft nicht fürchten, sondern ihr ins Auge sehen.. - Seite 160

   

  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: rororo (1. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499216000
  • ISBN-13: 978-3499216008
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Preis: 17,95€ (D)

Kommentare:

  1. Es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat.
    Ich gehöre zu den Personen die es nicht so toll fanden obwohl ich sehr gerne Liebesgeschichten lese :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Buch ja geliebt, aber kann auch voll und ganz verstehen, wenn man gar nichts damit anfangen kann. Ich finde den Schreibstil der Autorin einzigartig und könnte im Gegensatz zu dir stundenlang davon lesen. :) Der zweite Teil hat mir inhaltlich nicht so gut gefallen, aber vielen anderen hat er besser gefallen als der erste Teil. Ich bin mal gespannt wie du ihn finden wirst.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen