Montag, 22. Juni 2015

Rezension: Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmine Warga

© Fischerverlage
Depressionen sind ein Teil von dir; sie sitzen in deinen Knochen und in deinen Adern. Wenn ich etwas über Depressionen weiß, dann das: Es gibt kein Entrinnen. - Seite 26

Inhaltsangabe:
Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen?

Aysel will ihrem Leben ein Ende setzen. Sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt. Im Internet lernt sie Roman kennen. Er scheint der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Die beiden treffen sich und planen ihren gemeinsamen Tod. Umso näher sich die beiden kennen lernen, umso mehr spürt Aysel, wie sehr sie sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Immer mehr belastet sie der Gedanke, das alles könnte plötzlich ein Ende haben. Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um Roman und sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

Meine persönliche Meinung:
Ein Buch, das mich richtig überrascht hat. Ich habe es gewonnen und freute mich riesig auf diese Geschichte. Ein Cover, dass sich sofort im Gedächtnis einprägt, und einem auch nicht mehr so schnell vergessen lässt. 

Wir lernen Aysel kennen. Sie ist sechzehn Jahre alt und lernt über eine Internetplattform den siebzehn jährigen Roman kennen. Roman sucht über diese Plattform jemanden, der sich mit ihm gemeinsam das Leben nehmen will. Aysel ist depressiv und kommt nicht mit ihrer Vergangenheit klar. Sie hat Probleme mit ihrem Vater und weiß keinen anderen Ausweg mehr, als sich umzubringen. Roman plagen Schuldgefühle, denn er macht sich für den Tod seiner kleinen Schwester verantwortlich. 

Ich wette, wenn man mir den Bauch aufschneiden würde, dann käme die schwarze Qualle der Depression heraus gekrochen. Schulpsychologen sagen immer: "Man muss nur positiv denken", aber das ist unmöglich, wenn man etwas in sich hat, was jedes bisschen Glück sofort abwürgt, noch ehe man es richtig spüren kann. - Seite 59

Beides sind sehr starke Protagonisten, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Die beiden harmonieren irrsinnig gut und schon bald war mir klar, dass sich die beiden bestimmt näher kommen werden. Werden sie tatsächlich ihrem Leben ein Ende setzen? Umso näher ich dem Ende kam, umso nervöser wurde ich. Ich wollte, dass diese Geschichte und das Leben von Aysel und Roman nicht so schnell endet. 

Aysel ist unglaublich ehrlich und direkt. Ihren Humor und Sarkasmus verliert sie aber trotz allem nie. Sie schafft es tagtäglich ihrer Familie etwas vorzumachen. Niemand weiß von ihrer Traurigkeit und ihrem schwarzen Loch, in das sie immer mehr hineingezogen wird.

In diesem Buch stehen die Themen Selbstmord und Depression im Mittelpunkt. Langsam wird der Leser in die dunkle Gefühlswelt von Aysel und Roman geführt. Beide Jugendlichen leben ein sehr zurückgezogenes Leben und machen Probleme lieber mit sich selbst aus. Sie lassen keinen an sich ran. 

Dinge, die für den anderen wichtig sind, kommen einem selbst plötzlich spannend und faszinierend vor, auch wenn sie, bei Licht betrachtet, ziemlich banal sind. - Seite 305

Als sich Aysel und Roman immer besser kennen lernen und sehr viel Zeit tagtäglich zusammen verbringen, um ihren gemeinsamen Selbstmord zu planen, erkennt Aysel recht schnell, dass es sich lohnt, für das Leben zu kämpfen. Sie will, und versucht auch Roman, vom Leben zu überzeugen. Der reagiert anfangs jedoch nicht so, wie sie gehofft hätte. 

Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser, wieso beide Suizid Gedanken und welche schwarzen Löcher beide in ihrem Leben haben, und wie es tief drinnen wirklich in ihnen aussieht. 

Ein Schreibstil der perfekt für junge Erwachsene ist. Dieses wunderbare Buch lässt sich irrsinnig schnell und flüssig lesen. Der Spannungsbogen bleibt stets erhalten. Mein Herz und andere schwarze Löcher sollte jeder gelesen haben. Leider werden Depressionen und Selbstmord viel zu wenig offen thematisiert. Deswegen kann ich euch dieses Buch wirklich nur ans Herz legen. Handlung, Schreibstil und Charaktere sind berührend, traurig und hoffnungsvoll. Wundervoll, tragisch und lebensbejahend hat Warga uns hier eine sehr glaubwürdige Geschichte geschrieben, die zu Tränen rührt.



  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 1 (23. April 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3737351414
  • ISBN-13: 978-3737351416
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Preis: 16,99€ (D) - 17,50€ (A)

Innerhalb Österreich versandkostenfrei Bücher bestellen!

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension hast du da geschrieben! Obwohl ich das Buch noch nicht gelesen habe, klingt es als hättest du die perfekten Worte gefunden. Habe es bereits im Regal stehen und werde es wohl bald lesen!
    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Blumen :) Deine Worte freuen mich gerade sehr <3 Ich wünsch dir ganz viel Freude beim lesen (:

      Löschen
  2. Was für eine zauberhafte Rezension. Das Buch muss ich unbedingt lesen denn jetzt will ich auch wissen, ob die Beiden sich am Ende noch umbringen wollen oder es vielleicht sogar getan haben. Außerdem bin ich sehr neugierig was sie dazu bewogen hat.
    Danke für deine Vorstellung :-)

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte sehr gerne, und vielen lieben Dank für deine wunderbaren Worte zu meiner Rezension :) ich drück dich mal ganz fest!
      Und ja, das Buch MUSST du einfach ganz bald lesen!!

      Löschen