Sonntag, 1. November 2015

Frankfurter Buchmessen-Bericht 2015 (:

Bildquelle: buchmesse.de
TAG 1

Nach zwei Jahren Pause, aus leider nicht so schönen und familiären Gründen, war es für mich am 15. Oktober 2015 wieder so weit. Ich durfte für 3 ganze Tage nach Frankfurt fahren um die Buchmesse, nun zum dritten Mal, zu besuchen. Mit dabei, die liebe Sabz von sabzbooks :-)

Im Flugzeug - ab nach Frankfurt :)
Für uns hieß es also am Donnerstag Vormittag ab zum Flughafen, um unseren Flug um kurz vor 11Uhr zu erwischen. Mensch war ich nervös und voller Vorfreude. Die ersten beiden Male bin ich mit dem Zug nach Frankfurt gefahren und das ganze 6h - wie mühsam! Das wollte ich mir heuer wirklich ersparen. Nach 1h landeten wir auch schon am Flughafen in Frankfurt. Was für ein großer Flughafen und wir haben auch ein wenig gebraucht um endlich unsere Bahn zu finden, mit der wir dann auch zum Hotel kommen ;-) Im Regen sind wir noch dazu ewig lange gelaufen, obwohl uns das letzte Stück auch noch ein Bus zum Hotel gebracht hätte. Eeeeegal, ich hatte ja nur 7 Bücher im Koffer den ich hinter mir herziehen musste :-D Wir hatten unseren Spaß und konnten wenigstens noch über uns selbst lachen .zwinker.

Um 15.30uhr haben wir dann auch schon die heiligen Messehallen betreten. Ich kann euch dieses geniale Gefühl gar nicht beschreiben, dass ich empfand, als ich wieder all die Bücher, Verlage und Menschen gesehen habe. Dieser Duft nach tausenden von Büchern. Ich liebe es!

Unser erster Termin: Charlotte Roche am Spiegel Stand um 16Uhr. Einige von euch denken jetzt sofort an ihr Buch "Feuchtgebiete". Ich wollte und musste diese Frau einfach kennenlernen. Ich wollte wissen, welche Frau so eine Geschichte schreiben kann, wie sie als Mensch so ist und ich muss euch sagen: ich war nach ein paar Minuten einfach nur sprachlos und vollkommen begeistert. Was für eine tolle, sympathische und lustige Frau! Ein absolutes Highlight für mich am allerersten Buchmessetag.


Den restlichen Tag, der ja auch schon wieder bald vorüber war, hatten wir ganz viel Zeit um durch die heiligen Hallen zu schlendern, um uns ein wenig für die weiteren zwei Tage zu orientieren und die Ruhe vor dem Sturm noch zu genießen! Nach der Messe ging es noch kurz ins Einkaufszentrum nebenan um für das Abendessen zu sorgen ;-) Wir freuten uns riesig auf unser Hotelbett und haben uns vom Fernseher noch ein wenig berieseln und unseren 1. Messetag Revue passieren lassen.


TAG 2

Am Freitag standen richtig tolle Termine auf unserem Plan. Wir kamen kurz vor zehn Uhr auf dem Messegelände an. Unser erster Termin: Jim Kay am Carlsen Stand. Ich habe mir extra noch die Harry Potter Schmuckausgabe zu Hause gekauft, um sie von ihm höchstperönlich signieren zu lassen :-) - (Musste sie aber nach der Buchmesse schon wieder abgeben, da mir das Christind dieses wunderschöne und besondere Buch unter den Christbaum legen wird .große-Freude.) Ich kann euch sagen, dass sich Jim Kay, der Illustrator der Harry Potter Schmuckausgabe, für alle die ihn nicht kennen, richtig Zeit für jeden einzelnen von uns genommen hat. Die Schlange war elendig lang und wir standen gott sei Dank doch recht weit vorne, weil wir uns zeitnah angestellt hatten. Mit jedem hat er ein paar Worte gewechselt, hat gelacht, ein wenig aus seinem Leben erzählt und was es ihm bedeutet, uns alle nun treffen zu können. Ein so netter, sympathischer und lustiger Mensch! 


Nach Jim Kay ging es dann auch schon ins Lesezelt auf der Agora um Kai Meyer und seinem neuem Buch "Die Seiten der Welt: Nachtland" zu lauschen. Eine tolle Lesung mit einem tollen Autor und im Anschluss noch eine Signierstunde, bei der wir auch wieder sehr weit vorne standen und im nu auch schon wieder fertig waren :-) Perfekt, da wir auch noch zur Lesung von Krystyna Kuhn wollten und auch dort gott sei Dank pünktlich ankamen. Nach dieser Lesung steht "Monday Club" ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Wer hats denn schon gelesen?



Unsere fixen Termine waren für den Freitag somit auch schon wieder abgearbeitet und wir hatten wieder jede Menge Zeit um auf der Messe durchzuschlendern. Freitags war es schon wesentlich voller als am Donnerstag, aber trotzdem noch recht angenehm, im Gegensatz zum Samstag ;-) Am Abend gingen wir wieder ins Einkaufszentrum um bei Lush einzukaufen und ein Frozen Yogurt mit gefühlten 1000 Toppings war auch noch ein MUSS :-D




TAG 3

Am Samstag und somit unserem letzten Messetag, waren wir bereits kurz nach 9Uhr auf der Messe. Unser erster Termin wäre um 11Uhr gewesen, am Stand der Fischerverlage mit Kiera Cass. Wir schlenderten um kurz vor 10Uhr das erste Mal beim Verlag vorbei, zum Glück. Denn wir sahen, dass sich da schon ein paar Leute anstellten um ab 11Uhr "Selection" signieren zu lassen. Somit haben wir uns lieber gleich dazugestellt, und bei unserem Glück, standen wir mal wieder sehr weit vorne, yeah! Die eine Stunde anstehen verging auch wie im Flug und schon erblickten wir Kiera Cass und waren sofort hin und weg von dieser niedlichen und sympathischen Frau :-)



Danach ging es zu Tolino Media um Martina Gercke zu treffen. Die letzten beiden Tagen lief sie uns immer wieder mal über den Weg, aber zum Anhalten haben wir sie irgendwie nie gebracht :-D Immer blitzschnell unterwegs, von einem Termin zum nächsten, aber ich sag euch, diese Frau ist eine wahre Erscheinung und das jedes mal, wenn man sie erblickt. Groß, schlank und ein Strahlen im Gesicht, dass wohl jede Frau gerne haben würde. Ich bin unendlich happy, sie endlich persönlich kennengelernt zu haben! Vielen Dank auch an dich liebe Martina, für dein wunderschönes kleines Geschenk <3



Der Nächste Termin stand dann auch schon in den Startlöchern. Teri Terry mit "Mind Games" beim Coppenrath Verlag. Eine Signierstunde, die mich am wenigsten bewegt hat. Irgendwie war die Autorin total kühl und distanziert. Sie ließ zwar ein Foto mit sich machen, aber das wars auch schon. Irgendwie war ich ein wenig enttäuscht, da sie absolut nicht herzlich rüberkam. Irgendwie war diese Signierstunde total schräg und komisch. Es ging total zackig aber war auch nichts besonderes. Hatte danach ein sehr eigenartiges Gefühl im Bauch ;-) Aber freuen tu ich mich trotzdem, dass mein Exemplar nun auch signiert ist!


 


Nach Teri Terry gingen wir zum Lovelybooks Treffen, dass wir aber schnell wieder sein ließen. Wie es dort abging, haben ja schon viele von euch berichtet. Es war extrem voll und richtig abartig. Es war schon eher zum fürchten, da alle nur gedrängt haben, um eines dieser Goodiebags zu ergattern. Wir machten schnell wieder die Biege und machten uns auf den Weg zu Kerstin Gier. Dies war ein sehr wichtiger Termin für mich, da ich sie bisher noch nie getroffen hab und ich ENDLICH ein signiertes Buch von ihr haben wollte ;-)  Kurz vor halb vier waren wir am Fischerstand und siehe da, Kerstin Gier signierte schon, obwohl die Signierstunde ab 16Uhr angesetzt war. Die Schlange war elendig lang. Wir marschierten zum Ende der Schlange und die Hoffnung sinkte immer mehr, dass wir jemals nach vorne kommen würden um unsere Bücher zu signieren. Ein paar Minuten später kamen auch schon Verlagsmitarbeiter die uns verjagen wollten mit den Worten, die Schlange sei viel zu lang, wir hätten absolut keine Chance mehr nach vorne zu kommen. Wir waren aber hartnäckig und ließen uns nicht so schnell abschütteln. Immer wieder hieß es, ob uns bewusst sei, dass wir uns umsonst anstellen und es absolut sinnlos ist. Mir war das piep egal, ich wollte unbedingt mein Silber Exemplar signieren lassen, wie viele vor und nach mir ;-) Manche gaben tatsächlich sofort auf, die Schlange wurde weniger. Wir haben fast 2h gewartet und plötzlich standen wir doch noch bei Frau Gier ganz vorne. Wir konnten sogar ein paar Worte mit ihr wechseln und unsere Bücher signieren. Sie hat tapfer durchgehalten und wollte keinen einzigen von uns enttäuscht nach Hause fahren lassen. Ein rießen Lob an die Autorin. Ich war, und bin es noch immer, richtig happy!


Nach Kerstin Gier ging unser 3. Messetag und somit unser letzter auch schon zu Ende. Es war toll, mit Sabz gemeinsam diese drei Tage verbringen zu können. Wir haben unendlich viel gelacht, viele tolle Menschen kennengelernt und getroffen. Sehr gefreut habe ich mich auch, die ein oder andere Bloggerin auch mal persönlich kennen zu lernen <3 Es war toll mit euch allen! Mit einem müden aber sehr großen Lächeln machten wir uns nun auf den Weg zum Flughafen um unsere Heimreise nach Salzburg anzutreten :-)

Wir sehen uns hoffentlich nächstes Jahr wieder - Frankfurter Buchmesse!

Und hier noch ein paar gemischte Fotos für euch: 

Bloggerin von Anis Allerlei und meine Wenigkeit :)

Kommentare:

  1. Hallo Steffi!!
    Habe deinen Blog über Twitter gefunden und stöbere jetzt herum.
    Wirklich toll hier und der Post zur Buchmesse hat mich an meine eigenen Besuche erinnert :-) Richtig cool, wen du alles getroffen hast! Aber dass Teri Terry etwas kühl war, finde ich auch wirklich schade!
    Habe mich mal direkt als Leserin über google+ angemeldet und komme bald wieder ;-)
    Liebe Grüße!
    Jessy

    jessysmomente.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte <3 Ich werd mich gleich mal bei dir umsehen :D Ja.. Teri Terry hat mich ein wenig enttäuscht zurück gelassen :-/ Das Buch ist noch ungelesen bei mir und nun hab ich momentan auch leider keine Lust es zu lesen .hmpf. Aber wird schon noch kommen :D Ich wünsch dir einen wunderschönen Leseabend (:

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich hab die Schlangen zum Teil auch gesehen ... Aber ich hatte Glück, dort wo ich ein signiertes Buch wollte, war Gott sei Dank nicht so viel los. Bei Iny Lorentz zum Beispiel am Samstag hatte ich innerhalb einer Viertelstunde ein Buch gekauft und signieren lassen :). Da war schon eher ziemlich viel Wirbel, weil da auch zeitgleich ein Bloggertreffen beim Droemer Knaur Stand angesetzt war.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Steffi

    Ich hab grad dein Blog entdeckt und mich ein wenig umgesehen. Vielen DAnk für die tollen Eindrücke von der Frankfurter Buchmesse. Ich war bisher noch nicht dabei, dieses Jahr ist es aber fest eingeplant und ich kanns kaum noch erwarten :) Solch tollen Berichte inhalier ich da natürlich. Ich bleib auch direkt mal als Leserin hier und bin schon gespannt auf deinen nächsten Beitrag :)
    Natürlich würde ich mich auch sehr über einen Besuch von dir freuen

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen