Montag, 26. April 2021

Ich liebe es, Buchzitate zu sammeln...

 ... deswegen kommt hier auch schon die nächste kleine Sammlung,
aus meinen zuletzt gelesenen Büchern :)


Pandatage von James Gould-Bourn
Seite 132-133 // "Ich habe gelernt, dass man manchmal, ob es einem passt oder nicht, einfach den Preis bezahlen muss, auch wenn man gar nichts falsch gemacht hat. Manchmal passieren Dinge, die man einfach nicht kontrollieren kann, so wie wenn es den ganzen verdammten Sommer durchregnet, wenn es eigentlich gar nicht regnen sollte, und es ist falsch, aber du musst trotzdem den Preis bezahlen."
 
(Bild- und Zitatrechte: Kiepenheuer & Witsch Verlag)



 
Die Liebe im leisen Land von Reinhold Bilgeri
Seite 63 // "Er glaubte, sie zu kennen, wusste aber andererseits, dass es in jedem Leben Augenblicke gibt, in denen ein Mensch, in die Enge getrieben, plötzlich gezwungen ist, seinen innersten, verborgensten Seelengrund zu enthüllen, egal, ob er es will oder nicht, es geschieht einfach, weil die Wahrheit sich Platz schafft, ohne Rücksicht, weil sie erlöst werden will vom Schweigen.
 
(Bild- und Zitatrechte: Amalathea Verlag
 



Der Tätowierer von Auschwitz: Die wahre Geschichte des Lale Sokolov von Heather Morris
Seite 174 // "Was meinst du damit, eine Heldin? Sie ist keine Heldin." Gita runzelt die Stirn. 
"Sie will einfach nur überleben."
"Und genau das macht sie zur Heldin. Du bist auch eine Heldin, Liebling. Dass ihr beide euch entschieden habt, zu überleben, ist eine Art Widerstand gegen diese Nazischweine. Die Entscheidung für das Leben ist eine Kampfansage, eine Form des Heldentums."
 
(Bild- und Zitatrechte: Piper Verlag)



Die Frauen von Salaga von Ayesha Harruna Attah
Seite 189 // "Ich weiß jetzt, warum Männer mehr als nur eine Frau heiraten." 
Er schwieg, und als sie michts erwiderte, sagte er: 
"Weil die Frauen nach der Geburt der Kinder keine Zeit mehr für ihre Männer haben. Der Islam hat alles zerstört. Mein Urgroßvater hat sich für jedes Kind eine neue Frau gesucht."
 
(Bild- und Zitatrechte: Diana Verlag)



The Secret Book Club: Ein fast perfekter Liebesroman von Lyssa Kay Adams
Seite 171 // "Rachel biss so fest die Zähne aufeinander, dass Thea es fast knirschen hörte. 
"Oh, ja, du siehst immer so niedlich aus", sagte sie, während sie ihren Blick langsam und verächtlich über Theas Kleidung gleiten ließ. 
"Aber das ist ein neuer Look, nicht wahr? Ich schätze, an manchen Tagen ist Bequemlichkeit wohl wichtiger als Stilbewusstsein, hm?"
"Absolut. So wie Anstand wichtiger ist als Schönheit."
 
(Bild- und Zitatrechte: Kyss Verlag)
 

 
Kindheit von Tove Ditlevsen
Seite 10 // "Und wenn er ein Buch liest, sagt sie: "Vom Lesen wird man wunderlich. Alles, was in Büchern steht, ist gelogen."
 
Seite 17 // "Edvin sagt, ich werde in der Schule oft Prügel beziehen, weil ich so seltsam bin. Ich bin seltsam, weil ich wie mein Vater Bücher lese, und weil ich nicht verstehe, wie man spielt."
 
Seite 19 // "Ich weiß, dass jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat, so, wie jedes Kind seine eigene Kindheit hat."
 
Seite 34 // "Die meisten Erwachsenen behaupten, sie hätten eine glückliche Kindheit gehabt, und vielleicht glauben sie das wirklich, aber ich tue es nicht. Ich glaube, es ist ihnen lediglich gelungen, sie zu vergessen."
 
Seite 46 // "Ob Männer zwei Frauen gleichzeitig lieben können? Für mich ist die Welt der Erwachsenen nach wie vor ein Mysterium."
 
Seite 68 // "Ich freue mich über sein Lob, denn dass alles erlogen ist, stört mich nicht. Ich weiß, dass man manchmal lügen muss, um die Wahrheit zum Vorschein zu bringen." 

(Bild- und Zitatrechte: Aufbau Verlag)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->